Abo
  • Services:

GCC-Projekt soll Richtlinien überdenken

Über 500 neue Fehler entdeckt

Debian-Entwickler Martin Michlmayr hat zu Testzwecken das komplette Debian-Archiv mit der GNU Compiler Collection (GCC) 4.1 übersetzt. Beim Kompilieren der etwa 6.200 Pakete auf einem MIPS- und einem EM64T-Computer traten über 500 neue Fehler auf. Einige davon hängen direkt mit der neuen GCC-Version zusammen, weshalb Michlmayr eine Änderung der GCC-Richtlinien fordert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Einen detaillierten Bericht über alle gefundenen Fehler schickte Michlmayr an die Entwickler-Mailingliste des Debian-Projektes. Beim Kompilieren der 6.200 Pakete traten demnach 500 neue Fehler auf. 280 davon führt er allerdings auf die geänderten Richtlinien des GCC 4.1 zurück. Der Compiler hält sich strikter an C++-Standards, so dass Probleme auftreten, die mit der Vorversion noch nicht bestanden.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Babenhausen
  2. Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft A/S & Co KG, Hamburg

Michlmayr wandte sich in einer E-Mail daher auch an die GCC-Entwickler. Er sei zwar sehr für Standards, allerdings sollten die GCC-Entwickler ihre Richtlinien etwas überdenken. So wäre es für Entwickler wesentlich leichter, wenn eine neue Version beim Kompilieren nur vor Problemen warnen würde. Erst in der nächsten Version sollte ein solcher Fehler dann zum Abbruch des Kompiliervorgangs führen. Entwickler hätten somit die Chance, auf Probleme in ihrem Quelltext zu reagieren, ohne gleich vor dem Problem zu stehen, dass sich ihre Software nicht mehr übersetzen lässt.

Würde GCC 4.1 zum Standard-Compiler in der nächsten Debian-Version "Etch", so könnten diese 280 Fehler eine rechtzeitige Veröffentlichung der Distribution verhindern.

Martin Michlmayr forscht am Centre for Technology Management der Universität Cambridge am Qualitätsmanagement in freien Softwareprojekten. Darüber sprach er auch im Interview mit Golem.de.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,08€ (Bestpreis!)
  2. 254,93€
  3. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  4. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)

Max Kueng 30. Mär 2006

Internet Explorer zeigt "korrekte Seiten" nicht oder falsch an.

kressevadder 29. Mär 2006

Ja, das hätte man vorher wissen sollen, dann hätte man per Webcam gleich die blöden...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /