Abo
  • Services:
Anzeige

EU droht Microsoft mit Verkaufsverbot für Vista

Microsoft soll Vista im Einklang mit dem europäischen Wettbewerbsrecht gestalten

Die Europäische Kommission erwartet, dass Microsoft sein kommendes Desktop-Betriebssystem Windows Vista im Einklang mit dem europäischen Wettbewerbsrecht gestaltet. Sollte Microsoft dennoch bestimmte Funktionen mit Vista bündeln, droht ein Verkaufsverbot für die Software, berichtet das Wall Street Journal.

Es wäre dumm von Microsoft, eine Software zu entwickeln, die nicht dem europäischen Wettbewersrecht entspricht, sagte die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes dem Wall Street Journal. Ihre Bedenken habe sie in der letzten Woche auch Microsoft-Chef Steve Ballmer in einem Brief mitgeteilt. Die EU ist besorgt, mit Vista könnte es die gleichen Probleme geben wie mit Windows XP heute, über das Kommission und Softwarehersteller schon seit Jahren streiten.

Anzeige

Microsoft wollte die Vorwürfe gegenüber dem Wall Street Journal nicht kommentieren. Man wisse nichts über einen entsprechenden Brief, wird Microsoft-Sprecher Tom Brookes zitiert.

Die Europäische Kommission ist vor allem über Microsofts Pläne im Bereich der Internetsuche besorgt. Der Internet Explorer 7 wird - wie auch andere Browser heute - ein spezielles Suchfeld mitbringen. Die hier voreingestellte Suchmaschine soll sich aber ändern lassen, betont Microsoft.

Zudem habe sich der Hersteller von Sicherheitssoftware Symantec besorgt darüber geäußert, Microsoft könnte eine Anti-Viren-Software in Windows integrireren. Microsoft hingegen verneint solche Pläne, mit Windows Defender wird Vista aber zumindest eine Software enthalten, die Systeme vor Spyware schützen soll.

Im Februar haben sich zudem IBM, Sun und Oracle an die Kommission gewandt: Sie fürchten, Microsoft könne weitere Funktionen fest in Vista integrieren, beispielsweise eine Digital-Rights-Management-Software, mit der Nutzer den Zugriff auf einzelne Dokumente wie Briefe oder PowerPoint-Präsentationen sperren könnten. In der Folge könnten diese Dokumente nur noch mit Software von Microsoft geöffnet und bearbeitet werden.

Noch hat Neelie Kroes aber nicht entschieden, ob eine formale Untersuchung gegen Microsoft wegen Vista eingeleitet wird.


eye home zur Startseite
Dr. Christian... 16. Jan 2008

Dr. Becker, Billerbeck: Recht muß geistiges Eigentum und Markenrechte schützen...

chris109 03. Apr 2006

Richtig. Es handelt sich um ein Quasi-Monopol. Auf dem Desktop hat MS einen Marktanteil...

SHADOW-KNIGHT 31. Mär 2006

Macht euch mal keine Hoffnungen, 1. ist das nur mal wieder leeres Drohgebärden der EU...

diegutealteeu 30. Mär 2006

aha, interessanter punkt. such mal bei google nach trabold ölfiltern, warum hat sich der...

kendon 30. Mär 2006

soso ein treiber also. damals in der schule im informatikunterricht hab ichs auch...


CYBERBLOC / 29. Mär 2006

Windows Vista: The Neverending Story!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  3. Autobahndirektion Südbayern, München
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,00€
  3. 7,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: 35MH/s bei 180W und etwa 30Cent/KWh? Ist das...

    dahana | 20:19

  2. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    jayjay | 20:17

  3. Re: Die Deutschen:

    Azzuro | 20:17

  4. Re: Die werden wohl eh keine Strafe bekommen..

    tensor | 20:11

  5. Re: Kriminelle Vereinigung

    dahana | 20:06


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel