• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: Millionenschwerer Beteiligungsfonds für Brasilien

Intel Capital soll sich an aufstrebenden brasilianischen IT-Firmen beteiligen

Intel hat über seine Investmentsparte Intel Capital einen Beteiligungsfonds aufgesetzt, der in brasilianische IT-Unternehmen investieren soll. Der Fond hat ein Volumen von 50 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Investitionen des Fonds sollen technologische Innovationen stimulieren und das Wachstum der brasilianischen Gründerszene forcieren, so Intels CEO Paul Otellini.

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Neben Investitionen in Hardware-Unternehmen soll auch in Dienstleister investiert werden, die Breitbandstrukturen und mobile Lösungen wie WiMAX und andere Dienstleistungen erbringen. Darüber hinaus soll der Fonds auf Content-Produzenten, Lösungen im Gesundheitssektor sowie IT-Dienstleister und Softwareproduzenten setzen, teilte Intel mit.

Intel hat eigenen Angaben zufolge in Brasilien seit 1999 bereits 35 Millionen US-Dollar in 13 Unternehmen gesteckt. 2005 beteiligte sich das Unternehmen an den brasilianischen Unternehmen Digitron, TelecomNet, Certsign und Neovia.

Intel Capital unterhält auch Fonds für Indien (250 Millionen US-Dollar), den Nahen Osten (50 Millionen US-Dollar), China (200 Millionen US-Dollar) und diverse andere Regionen. Zudem werden Fonds für bestimmte Technologiefelder wie Heimunterhaltung und Funktechniken unterhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 19,99
  3. 29,99€

gogo 29. Mär 2006

Ja aus Spaß machen die das bestimmt nicht. Für das Geld bekommst du in Brasilien das...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /