Abo
  • Services:

Externes Kühlsystem für die Xbox 360

Nykos Intercooler 360 verspricht reduzierte Hitzeentwicklung im Konsolengehäuse

Die Xbox 360 ist bekannt für ihr eher lautes Betriebsgeräusch, da ihre geregelten Lüfter beim Spielen einiges zu tun haben, die Hitze der Komponenten aus dem Gehäuse abzuführen. Zumindest gegen die Hitzeentwicklung will der Hersteller Nyko etwas machen und liefert nun einen extern an die Xbox 360 zu klemmenden aktiven Kühler.

Artikel veröffentlicht am ,

Intercooler 360 an Xbox 360
Intercooler 360 an Xbox 360
Das "Intercooler 360" getaufte Zubehör wird laut Nyko einfach auf die Rückseite der Xbox 360 gesteckt und von dieser auch mit Strom versorgt. Mit den drei im externen Zubehör steckenden Lüftern verspricht der Hersteller eine deutliche Reduktion der Temperatur im Gehäuse, was letztlich das Xbox-360-Innenleben schonen und potenzielle Probleme vermeiden helfen soll.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. Ingenics AG, Ulm, Stuttgart, München

Dass die Xbox 360 an Hitzeproblemen leidet, hat Microsoft stets dementiert und auch Nyko vermeidet es, von Überhitzung zu reden, in heißen Sommertagen und engen Schränken könnte die Xbox 360 aber durchaus von einer Kühlungsunterstützung profitieren. Selbst Microsoft stattet die plexiglasgeschützten Xbox-360-Demonstrationssysteme für den Handel mit starken Zusatzlüftern aus.

Auf die Lautstärke der drei Lüfter geht Nyko in seiner Produktbeschreibung leider nicht ein. So wird der Intercooler 360 dann vermutlich entweder keine Lautstärkereduktion oder eine auf Grund der drei kleinen Lüfter noch etwas stärkere Geräuschkulisse beim Spielen mit sich bringen.

Der Intercooler 360 wird in den USA ab sofort ausgeliefert und kostet 20,- US-Dollar. Ob das Produkt auch nach Europa kommt, war von Nyko noch nicht in Erfahrung zu bringen.

Für eine effizientere und dabei vor allem leisere Kühlung der Xbox 360 sind "Spielzeuge" wie der Intercooler 360 vermutlich weniger geeignet. Die Hardware-Website HardOCP hatte im Januar 2006 aber die erfolgreiche Erweiterung einer Xbox 360 um eine Wasserkühlung beschrieben und dafür auch durchaus praktische Gründe angeführt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 50€-Steam-Guthaben erhalten

Host 03. Mai 2006

haltdeinmaul BIATCH

Bibabuzzelmann 30. Mär 2006

Eigentlich könnten die Spieleentwickler dieses Problem lösen, wenn sie ne Bremse...

Bibabuzzelmann 30. Mär 2006

Das Lag doch am Netzteil *g

Bibabuzzelmann 30. Mär 2006

Das läuft dann aber trotzdem mit vollem Speed oder ? *g

~The Judge~ 29. Mär 2006

~The Judge~ fragte: Hoto antwortete: Fast .. 4 Turbinen! :D


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

    •  /