Abo
  • Services:
Anzeige

Ehemaliger CTO von Suse verlässt Novell

Jürgen Geck nimmt seinen Hut

Der ehemalige Suse-CTO Jürgen Geck verlässt einem Bericht von CRN.com zufolge zum Ende der Woche Novell. Sein Ausscheiden aus dem Unternehmen erfolge einvernehmlich. Geck hatte bei Suse maßgeblich zur Entwicklung der Enterprise-Produktlinie beigetragen.

Einem Bericht von CRN.com zufolge schrieb Geck in einer E-Mail, dass er das Unternehmen Ende dieser Woche verlassen werde. Sein Vertrag ende offiziell am 30. Juni 2006. Er wisse zwar noch nicht, wo er künftig arbeiten werde, sehe die Trennung nach zehn Jahren Suse und Novell aber auch als Chance. Die Trennung von Novell sei darüber hinaus einvernehmlich erfolgt.

Anzeige

Von Seiten Novells gab es allerdings keine Bestätigung des Berichts: "Wir kennen das Gerücht, nach dem Jürgen Geck Novell verlassen hat. Novell gibt aber grundsätzlich keine Stellungnahmen zu einzelnen Personalveränderungen ab. Aus diesem Grunde können wir die Meldung weder bestätigen noch dementieren."

Geck war 1997 zu Suse gekommen und betreute später die Technology-Partner des Linux-Distributors. Dabei gewann er unter anderem Unternehmen wie AMD und IBM als Partner. Zudem entwickelte er das Konzept des Suse Linux Enterprise Server und das damit verbundene Maintenance-Modell mit. Ab 2003 war Geck CTO bei Suse. Zuvor verließen bereits Suse-Mitbegründer Hubert Mantel und der ehemalige Suse-Chef Richard Seibt Novell.


eye home zur Startseite
Dee Baian 29. Mär 2006

Was mir an Suse neuerdings auffällt: seit Novell die Finger im Spiel hat wird zumindest...

Warmluft 29. Mär 2006

Hallo allerseits, also ich kenne alle Versionen zwischen 7 und 10 und kann nur sagen...


EDV - Ende der Vernunft / 28. Mär 2006

We are on the road to nowhere



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 4,99€ statt 19,99€
  2. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. Re: Redundanz

    JouMxyzptlk | 23:04

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    thinksimple | 23:04

  3. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    ArcherV | 23:04

  4. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    RaZZE | 23:02

  5. Re: Hauptsache das kann NTFS

    RaZZE | 23:00


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel