Interview: Transparency hat ein Blog-Problem

Transparency International fordert Löschung eines unliebsamen Blog-Eintrags

Eine Bloggerin beschrieb die Leidensgeschichte einer Freundin, die von der Organisation Transparency International entlassen worden war. Das passte der Vereinigung gar nicht, die sich für Offenheit und Korruptionsbekämpfung einsetzt, und forderte die Entfernung des Blog-Eintrags. Im Interview erklärt die Bloggerin die Hintergründe, während die Organisation dazu schweigt.

Artikel veröffentlicht am , nz

Bloggerin Moni hat Ärger mit dem Anwalt - weil sie sich in ihrem Weblog negativ über die Entlassung einer Freundin geäußert hat. Die Frau, Mutter eines dreijährigen Jungen, arbeitete bei der für ihr Engagement für Offenheit und Korruptionsbekämpfung bekannten Vereinigung Transparency International.

Inhalt:
  1. Interview: Transparency hat ein Blog-Problem
  2. Interview: Transparency hat ein Blog-Problem

Deren Rechtsbeistand schickte Moni ein Schreiben, nachdem ihr durchaus spitz formulierter Beitrag das Persönlichkeitsrecht von Transparency International verletze. Darin heißt es, sie habe bis Sonntag Zeit, den Text aus dem Netz zu nehmen. Moni kam der Forderung nach - nicht jedoch ohne eine Erklärung für ihren Blog-Bericht ins Netz zu stellen sowie zuvor das anwaltliche Schreiben zu veröffentlichen. Im Interview mit der Netzeitung erzählt Moni, deren vollständiger Name der Redaktion vorliegt, von dem Vorfall, der derzeit in deutschen und internationalen Weblogs für starke Resonanz sorgt und sich für Transparency International wohl zum PR-Desaster entwickelt.

Netzeitung: Was wirft Ihnen Transparency International vor?

Moni: Im ersten Brief warf man mir eine nicht weiter ausgeführte Verletzung von Persönlichkeitsrechten der Organisation vor sowie rechtswidrige Schmähkritik. Im zweiten Schreiben orientierte sich der Justitiar und Ethikbeauftragte in eine etwas andere Richtung und warf mir neben ebenfalls nicht weiter erläuterten, rechtswidrigen unwahren Behauptungen auch eine Verletzung seines Urheberrechtes vor. Letzteres bezog sich auf ein Posting, in dem ich den Wortlaut seines ersten Briefes ohne Nennung des Anwaltsnamens und ohne Nennung der Organisation wiedergegeben hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Interview: Transparency hat ein Blog-Problem 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verbraucherzentrale zu Glasfaser
"100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Satelliteninternet: Starlink bietet in Kürze globale Versorgung
    Satelliteninternet
    Starlink bietet in Kürze globale Versorgung

    Viel mehr Nutzer würden Starlink von SpaceX ausprobieren, aber wegen der Chipkrise fehlen die Bauteile.

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Bloglieber 31. Mär 2006

Wieso haben die die Bloggerin abgemahnt? Einfacher wäre es doch gewesen, einfach den...

werwilldaswissen 29. Mär 2006

Wenn du dir die anderen Artikel dazu ansiehst (z.B. von der Süddeutschen): Die...

.. 29. Mär 2006

Falsch. Die meisten Unternehmen sind auf Gewinn ausgerichtet. Es gibt aber auch eine...

foreach(:) 29. Mär 2006

nun durch ihr konfrontatives Vorgehen hat sie sich den unmut von Transparency...

Subby 28. Mär 2006

und Blogger können in der Hinsicht einen riesigen Mediendruck aufbauen. Ist noch garnicht...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /