Abo
  • Services:

Nintendo: Globaler Revolution-Verkaufsstart unnötig

Hersteller hat andere Pläne als Microsoft und Sony Computer Entertainment

Nintendos Präsident Satoru Iwata sieht keinen Zugzwang für sein Unternehmen, den GameCube-Nachfolger "Revolution" gleichzeitig in den verschiedenen Märkten zu starten. Anders als bei der Xbox 360 und später im Jahr auch bei der PlayStation 3 wird es damit wohl keinen globalen Revolution-Start geben.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir glauben nicht, dass der simultane weltweite Start nötig ist, nur weil die anderen es tun", so Iwata gegenüber dem Nachrichtendienst Bloomberg. Damit scheint Nintendo bei der Revolution-Konsole vor allem auch Lieferengpässen aus dem Weg gehen zu wollen.

Stellenmarkt
  1. netvico GmbH, Stuttgart
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Die Xbox 360 war zu ihrem Start im November/Dezember 2005 schnell in den USA und Europa ausverkauft. Viele Händler beschwerten sich auf Grund zu geringer Stückzahlen darüber, nicht einmal die Vorbestellungen erfüllen zu können und erst Anfang 2006 entspannte sich die Situation etwas, auch wenn weiter von Lieferengpässen zu hören war. Im März 2006 verkündete Microsoft aber, dass mittlerweile alle Partner mit voller Kraft produzieren würden, was die Zahl der wöchentlich an den Handel ausgelieferten Xbox-360-Konsolen verdopple bis verdreifache.

Sony Computer Entertainment will seine PlayStation 3 im November 2006 weltweit einführen und dabei weniger Engpässe haben als Microsoft anfänglich mit der Xbox 360. Der aktuelle Konsolenmarktführer spricht von einer Produktionskapazität von 1 Million PS3 pro Monat, um die einzelnen Märkte zeitgleich beliefern zu können. Allerdings dürfte auch das knapp werden, denn die Konsole dürfte als vollwertiger netzwerkfähiger Blu-ray-Player nicht nur Spieler interessieren. Dazu kommt noch, dass das Interesse an der PlayStation 3 in ihrem Heimatland Japan deutlich größer sein dürfte als das für die Xbox 360 - Microsoft scheint in Japan weiterhin nicht richtig Fuß fassen zu können.

Merrill-Lynch-Analyst Yoshiyuki Kinoshita geht laut Bloomberg davon aus, dass die Revolution-Konsole frühestens im Oktober 2006 in Japan bzw. den USA starten könnte. Andere Gerüchte besagen, dass es im Mai 2006 schon so weit sein könnte, was allerdings eher Wunschdenken entspringen dürfte.

Nintendo hat derweil in Japan weiter Lieferprobleme bei dem Nintendo DS bzw. dem neuen DS Lite. Gegenüber Bloomberg zeigte sich Iwata zuversichtlich, das Problem im Laufe der zweiten April-Hälfte 2006 durch gesteigerte Produktionskapazitäten aus der Welt geschafft zu haben. Auslöser für die gesteigerte Nachfrage sollen neue Puzzle-Spiele sein, mit denen Nintendo laut Iwata auch Nichtspieler anlockt. In Japan hat Nintendo seit der Einführung des Nintendo DS im Dezember 2004 über 6 Millionen Geräte verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  2. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  3. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  4. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)

Hoto 31. Mär 2006

31.03.06 - Ein weltweit gleichzeitiger Verkaufsstart von Revolution scheint für Nintendo...

Mac Jack 28. Mär 2006

Indirekt... ja! Da können die ganzen Leute um Europa herum schon Rev zockn und im Netz...

Dotterbart 28. Mär 2006

Hmm deiner Logik zufolge wäre es dann sogar MArketingtechnisch sinnvoll einfach viel...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /