Abo
  • IT-Karriere:

Web-Erfinder bereut doppelten Schrägstrich

Tim Berners-Lee würde die Domain-Reihenfolge gern umdrehen

1991 erfand Tim Berners-Lee das World Wide Web. In einem Interview hat er jetzt einiges bereut, das sich nicht mehr rückgängig machen lässt. Dazu zählen der doppelte Schrägstrich und die Reihenfolge der Domains.

Artikel veröffentlicht am , nz

Viele Selbstverständlichkeiten des heutigen Internets wie die der Subdomain "www" oder das Protokollkürzel "http" dachte sich Anfang der 90er-Jahre ein einzelner Mann an seinem Schreibtisch am Kernforschungszentrum CERN in Genf aus. Einige der weit reichenden Entscheidungen, die er traf, als er damals das World Wide Web entwickelte, bereut Tim Berners-Lee allerdings heute.

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Hamburg
  2. BWI GmbH, Ingolstadt

So gestand er in einem Interview mit der Website Impactlab.com, dass er den unnötigen doppelten Schrägstrich in URLs besser nicht eingeführt hätte, er sei überflüssig. Auch würde er, hätte er noch einmal Gelegenheit dazu, die Reihenfolge der Domain-Adresse umdrehen, so dass die Top-Level-Domain vorn steht.

Auf die Frage, welches denn die für ihn wichtigsten Webentwicklungen waren, nennt Berners-Lee den Google-Suchalgorithmus. Aber auch jeder Fall, in dem Leben durch Informationen auf medizinischen Websites gerettet worden sei oder jemand die Liebe seines Lebens online gefunden habe, sei bedeutend. Das Wichtigste sei, die Vielfalt des WWW zu erhalten, sagte Berners-Lee. Die dringendst benötigte Verbesserung sei dabei die Browser-Sicherheit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 169,90€ + Versand
  3. 469,00€

Wiewahr... 02. Apr 2006

Ich glaube meine Mutter bekäme die Krise wenn ich ihr das erklären müsste: "Ach was...

Ashura 02. Apr 2006

Das passiert je nach System und Client sowieso nicht. Unter GNU/Linux bspw. gibt es...

lululu 29. Mär 2006

Jep, so wäre es intuitiv und systematisch. Einverstanden. Bin kurz den rootserver booten.

Ron 29. Mär 2006

Das ist imho unsinnig. www ist der Name des Hostes also Standardrecner auf dem die...

Bill Gates... 28. Mär 2006

Also am besten wäre ,den Google Suchalgorithmus in die adresszeile zu verknüpfen so wie...


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    •  /