Abo
  • Services:

Intel plant neue Marke für Business-PCs

Dritte Marke neben Centrino und Viiv

Die Anzeichen mehren sich, dass Intel die Marke "Pentium" demnächst abschafft. So erwähnte Intel-Vize Anand Chadrasekher in einem Interview, dass der Chiphersteller derzeit über eine neue Marke nachdenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir überlegen uns, ob wir in dieser Richtung etwas unternehmen sollen", sagte Chandrasekher im Interview mit CNet. Intel Deutschland bestätigte auf Anfrage von Golem.de, dass man "Überlegungen" anstelle, neben Viiv und Centrino noch eine dritte Marke zu etablieren.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt AG, Ehningen bei Stuttgart
  2. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg

Als Starttermin für den neuen "Brand", wie Marken im Marketing-Englisch genannt werden, bietet sich die Markteinführung der ersten Desktop-Prozessoren mit Core-Architektur an, die derzeit noch unter dem Codenamen "Conroe" geführt werden. Laut unbestätigten Angaben soll das zur Mitte des Jahres 2006 erfolgen.

Bereits seit Monaten ranken sich Gerüchte um Intels vermutetes Vorhaben, die Marke "Pentium" nach 13 Jahren ad acta zu legen. Intel hatte die Marke ursprünglich eingeführt, da sich die früheren Bezeichnungen wie "i386" und "i486" in den USA nicht als Marke schützen lassen. Mit dem ersten Pentium ging auch ein Architekturwechsel einher, wie er jetzt bevorsteht. [von Nico Ernst].



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

Lukascho 28. Mär 2006

Nene, ich meinte schon den Centrino. Ich wollte mit meinem Beitrag sagen, dass die P4...

Intel Marketing 28. Mär 2006

...und die Heimanwender bekommen nur "SoftCore". Damit erklärt Papa der Mama dann, was...

plattfuss 28. Mär 2006

Die Marketingabteilung von Intel scheint besser zu sein,als die Chipentwickler.Markige...

martin91 27. Mär 2006

Faketicker: Im Rahmen der OneStepbehind Kampagne hat sich Intel dazu entschlossen die...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /