Abo
  • IT-Karriere:

Intel plant neue Marke für Business-PCs

Dritte Marke neben Centrino und Viiv

Die Anzeichen mehren sich, dass Intel die Marke "Pentium" demnächst abschafft. So erwähnte Intel-Vize Anand Chadrasekher in einem Interview, dass der Chiphersteller derzeit über eine neue Marke nachdenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir überlegen uns, ob wir in dieser Richtung etwas unternehmen sollen", sagte Chandrasekher im Interview mit CNet. Intel Deutschland bestätigte auf Anfrage von Golem.de, dass man "Überlegungen" anstelle, neben Viiv und Centrino noch eine dritte Marke zu etablieren.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. über vietenplus, Berlin

Als Starttermin für den neuen "Brand", wie Marken im Marketing-Englisch genannt werden, bietet sich die Markteinführung der ersten Desktop-Prozessoren mit Core-Architektur an, die derzeit noch unter dem Codenamen "Conroe" geführt werden. Laut unbestätigten Angaben soll das zur Mitte des Jahres 2006 erfolgen.

Bereits seit Monaten ranken sich Gerüchte um Intels vermutetes Vorhaben, die Marke "Pentium" nach 13 Jahren ad acta zu legen. Intel hatte die Marke ursprünglich eingeführt, da sich die früheren Bezeichnungen wie "i386" und "i486" in den USA nicht als Marke schützen lassen. Mit dem ersten Pentium ging auch ein Architekturwechsel einher, wie er jetzt bevorsteht. [von Nico Ernst].



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 1,19€
  3. 3,74€

Lukascho 28. Mär 2006

Nene, ich meinte schon den Centrino. Ich wollte mit meinem Beitrag sagen, dass die P4...

Intel Marketing 28. Mär 2006

...und die Heimanwender bekommen nur "SoftCore". Damit erklärt Papa der Mama dann, was...

plattfuss 28. Mär 2006

Die Marketingabteilung von Intel scheint besser zu sein,als die Chipentwickler.Markige...

martin91 27. Mär 2006

Faketicker: Im Rahmen der OneStepbehind Kampagne hat sich Intel dazu entschlossen die...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

    •  /