Abo
  • Services:

PlayStation Portable - Sony entwickelt eigene Tastaturen

Eine für Telefonfunktionen, eine zum E-Mail-Schreiben

Sony Computer Entertainment scheint für sein Spiele-Handheld PlayStation Portable noch einiges an Zubehör in der Hinterhand zu haben. Bereits in Japan angekündigt wurden eine neue Videokamera und ein GPS-Empfänger, während sich seit kurzem zwei offizielle PSP-Tastaturen in der Datenbank des US-Patentamts finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine davon (US-Patent-Nr. D517.552) verfügt über eine QWERTY-Tastenanordnung, ist für E-Mail- und Text-Chats geeignet und verzichtet auf einen Nummernblock. Die andere PSP-Tastatur (US-Patent-Nr. D516.080) bietet unter anderem Telefontasten zum Annehmen und Beenden eines Gesprächs sowie einen Nummernblock zum Wählen. Beide werden am oberen Rand an die PSP und deren USB-Schnittstelle angesteckt und können demnach nicht gleichzeitig genutzt werden.

Sony-Skizze: Telefontastatur für die PSP
Sony-Skizze: Telefontastatur für die PSP
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Wilhelmshaven
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Bereits 2005 hatte Sony Computer Entertainment die Integration eines E-Mail-Clients in die PSP erwähnt. Vor allem die Kommunikation per Video und Sprache bezeichnete Izumi Kawanishi, der Software-Entwicklungsleiter des Herstellers, damals gegenüber Famitsu als großartig. So könnte die PSP der Telefontastatur zufolge zumindest zum WLAN-Telefon werden.

Ab wann die offiziellen PSP-Tastaturen auf den Markt kommen könnten, ist den Daten des Patentamts nicht zu entnehmen. Leider nicht mehr erscheinen wird eine PSP-Tastatur, die Spectravideo/Logic 3 angekündigt hatte, aber nicht mehr ausliefern wird - vermutlich auf Intervention von Sony Computer Entertainment.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (Prime Video)

rajmohan 13. Jun 2006

FranUnFine 31. Mär 2006

PSP... iPod... Das wird ja immer schlimmer.

Hoto 28. Mär 2006

Leider nicht mehr erscheinen wird eine PSP-Tastatur, die Spectravideo/Logic 3 angekündigt...

Hoto 28. Mär 2006

Also das erste was ich mir als PSP Besitzer Hardware mässig wünschen würde, wäre das...

Hoto 28. Mär 2006

Und den ich sofort gekauft hätte, wenn er denn WLan gehabt hätte. Ohne WLan interessiert...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /