• IT-Karriere:
  • Services:

Gehackte Plextor-Firmware erlaubt freie Qualitätstest-Tools

Szene "befreit" PX-755 und PX-760 von Restriktionen des Herstellers

Plextor hat den DVD-Brennern PX-755 und PX-760 eine Firmware spendiert, die nur noch die herstellereigenen, teils kostenpflichtigen Windows-Tools zur Qualitätskontrolle von Rohlingen erlaubt. Einige Kunden lassen sich das nicht gefallen und haben die Firmware so modifiziert, damit freie Alternativen wie PxScan, PxLinux und QPxTool mit den Laufwerken wieder funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu musste ein seit dem PX-755 und später auch im PX-760 in der Firmware zu findender Authentifizierungsalgorithmus deaktiviert werden. Auch wenn die modifizierte Firmware laut verschiedenen Foren funktionieren soll, sollten sich Kunden allerdings gewahr werden, dass im Problemfall mit einer gehackten, inoffiziellen Firmware keine Garantieleistungen mehr in Anspruch genommen werden können.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. VerbaVoice GmbH, München

Plextors Mutterunternehmen Shinano Kenshi hatte sich mit den Entwicklern der alternativen Programme PxScan und PxLinux angelegt und mit Klagen gedroht. Nachdem dies nicht fruchtete, entschloss sich Plextor dazu, die unliebsame freie Konkurrenz durch Restriktionen in der Firmware neuer DVD-Brenner auszuschließen - was aber auch darin mündete, dass bei diesen unter Linux gar keine Qualitätskontrollfunktionen mehr zur Verfügung standen. Plextor selbst bietet weiterhin nur Windows-Software an, einige Funktionen stehen zudem nur einer kostenpflichtigen Version zur Verfügung.

Die auf eigenes Risiko zu installierende modifizierte Firmware findet sich auf der Website des Open-Source-Projekts QPxTool. Einige Probleme könnte es noch mit bestimmten PXScan-Versionen geben, während QPxTool anstandslos funktionieren soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. RU7099 70 Zoll (178 cm) für 729,90€ (Vergleich 838€), RU7179 75 Zoll (189 cm) für 889...
  2. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  3. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  4. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

Nameless 01. Apr 2006

NEC Laufwerke sollen recht gut sein.

Nameless 01. Apr 2006

...kaufen einfach keine Plextor-Produkte mehr. Wozu braucht man da noch einen Firmware-Hack?

Alternativer 31. Mär 2006

Selber schuld! Es gab und gibt immer gute alternative Laufwerke, die genausogut waren/sind.

Pschschscht 31. Mär 2006

HEJ, brüll hier nicht so unqualifiziert rum, Du Prolet!

Kackreiz 28. Mär 2006

Ps. Klär mich mal bitte einer über die Funktion von Plextools auf. Habe den Plexwriter...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

    •  /