Fehler-Datenbank für Internet Explorer 7 gestartet

Microsoft will stärker mit Nutzern in Kontakt treten

Mit Hilfe einer Online-Fehlerdatenbank will Microsoft seine Kunden stärker in die Entwicklung des kommenden Internet Explorer 7 einbinden. Über die Webseite "Internet Explorer Feedback" werden Rückmeldungen zu Programmfehlern sowie Funktionswünschen entgegengenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in Microsofts Connect-Programm integrierte Webseite "Internet Explorer Feedback" nimmt außer Fehlermeldungen zum Internet Explorer 7 auch Wünsche nach neuen Funktionen entgegen. Fehlerberichte zum Browser können über die Seite eingesehen werden. Bei Bedarf lassen sich aber Datenbankeinträge so markieren, dass diese lediglich Microsoft-Mitarbeiter erhalten.

Stellenmarkt
  1. E-Learning Specialist (m/w/d)
    Erhardt + Leimer GmbH, Stadtbergen
  2. Software Manager Automotive mit Schwerpunkt Cyber Security (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

Zur Anmeldung auf der Seite wird ein Passport-Zugang von Microsoft benötigt und eine anschließende Registrierung bei Microsoft Connect, um sich so dafür zu bewerben, den Dienst "Internet Explorer Feedback" nutzen zu dürfen. In den kommenden Monaten wird es dann auch möglich sein, Fehlerberichte zum Browser ohne Anmeldung einzusehen. Außerdem ist ein spezielles Blog zu "Internet Explorer Feedback" geplant, in dem etwa die wichtigsten Fehlermeldungen oder Verbesserungsvorschläge präsentiert werden.

Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass über "Internet Explorer Feedback" Fehler und Funktionsvorschläge nur den Internet Explorer 7 betreffen dürfen. Berichte zu Sicherheitslücken sollten über die bisherigen Wege an die Sicherheitsabteilung von Microsoft gemeldet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fbruessel 27. Mär 2006

hi! wie wäre es, wenn sich alle leute die z.b. hier aufschlagen (und natürlich jede menge...

nitrox 27. Mär 2006

Zur Anmeldung auf der Seite wird ein Passport-Zugang von Microsoft benötigt und eine...

Trace 27. Mär 2006

Grundsätzlich nichts, nur wurde ja bisher immer über OpenSource gesagt das das Modell...

Trace 27. Mär 2006

MS verdient mit ihrer Software aber Geld, die meisten Opensource Projekte nicht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Code-Genossenschaften
Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Programmieren ohne Chef, das klingt für Angestellte wie ein Traum. Kleine Unternehmen wagen eine hierarchiefreie Graswurzelrevolution.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Code-Genossenschaften: Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad
Artikel
  1. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

  2. Gig-Economy: Flink-Fahrer wollen einen Betriebsrat
    Gig-Economy
    Flink-Fahrer wollen einen Betriebsrat

    Ein weiteres Start-up könnte eine Mitarbeiterorganisation bekommen. Das kündigten die Berliner Kuriere des Onlinelieferdienstes heute an.

  3. Geforce GTX 1630: Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel
    Geforce GTX 1630
    Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel

    Die Geforce GTX 1630 wird unter der Arc A380 positioniert, weshalb Nvidia einen alten Chip in stark beschnittener Form wieder aufleben lässt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /