Abo
  • Services:
Anzeige

Nature hält an Wikipedia-Vergleich fest

Vorwürfe der Encyclopædia Britannica in einzelnen Punkten berechtigt

Nachdem die Encyclopædia Britannica die wissenschaftliche Fachzeitschift Nature wegen deren Vergleich der Encyclopædia Britannica und Wikipedia hart angegriffen hat, schlägt Nature nun zurück. Die Forderung der Encyclopædia Britannica, Nature solle den Bericht möglichst prompt zurückziehen, weist Nature seinerseits zurück.

Der Vergleich der beiden Nachschlagewerke sei fair verlaufen und man halte an den Ergebnissen fest, so Nature. Die Encyclopædia Britannica habe ihre Vorwürfe bereits vor einiger Zeit der Nature-Redaktion mitgeteilt, die der Encyclopædia Britannica daraufhin die Kommentare der Prüfer zur Verfügung gestellt habe. Leider sei Nature nicht mitgeteilt worden, worin die Vorwürfe im Einzelnen bestehen. Weitere Korrespondenz habe es dann nicht gegeben, die Encyclopædia Britannica habe sich erst mit ihrem offenen Brief wieder gemeldet, klagt Nature.

Anzeige

Kritik an der Überschrift "Internet encyclopaedias go head to head" will man bei Nature nicht stehen lassen, Wikipepia sei eben nah dran gewesen. Den Vorwurf, Nature habe sich zum Teil auf Artikel aus dem Britannica-Jahrbuch nicht aus der eigentlichen Enzyklopädie bezogen, gesteht man bei Nature zwar ein, verweist aber auf die Website der Encyclopædia Britannica. Man habe nun einmal die Online-Ausgaben verglichen und hier seien auch die Texte aus dem Jahrbuch enthalten.

Zudem hatte die Encyclopædia Britannica kritisiert, Nature habe Texte gekürzt und auch hier gibt Nature der Encyclopædia Britannica Recht, dies habe aber auch für die Wikipedia gegolten. Der Vorwurf, in einem Fall habe das zu prüfende Material gar nicht vom Britannica-Verlag gestammt, weist Nature zurück. Man habe den Fall geprüft und sei sicher, das Material stamme von der Website der Encyclopædia Britannica.

Dass man die Ergebnisse der Prüfer nicht erneut geprüft habe, räumt Nature ebenfalls ein, aber dies habe man auch nie behauptet. Doch auch diese Problematik habe beide Prüflinge gleichermaßen betroffen, schließlich wussten die Prüfer nicht, woher das jeweilige Material stammte.

Auch wenn Nature kleine Mängel einräumt, an der eigentlichen Aussage des Artikels hält man fest.


eye home zur Startseite
Network-IT-Profi 27. Mär 2006

hehe :)

jojojij 27. Mär 2006

aber die ganzen klassischen nachschlagewerke und auch bezahlonline werke machen sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. über Jobware Personalberatung, Düsseldorf
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Öfters mal Skimaske tragen.

    Benutzer0000 | 06:07

  2. Re: Hass und Angst ausnutzen

    Benutzer0000 | 05:59

  3. Das wird noch (sehr) böse enden...

    Benutzer0000 | 05:57

  4. Re: Asien

    Benutzer0000 | 05:52

  5. Re: Ich glaub es hackt ..

    Benutzer0000 | 05:48


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel