Abo
  • Services:

Google Reader mit News-Feed-Austausch

Ausgewählte News-Feeds anderen Nutzern zur Verfügung stellen

Der weiterhin im Beta-Test befindliche Online-Feed-Reader Google Reader erlaubt es nun, ausgewählte News-Feeds etwa Freunden oder Bekannten zur Ansicht zur Verfügung zu stellen. Dazu müssen sich Empfänger einer solchen Feed-Sammlung nicht bei Google Reader anmelden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die News-Feeds in Google Reader weisen nun mit "shared" eine neue Option auf, womit gekennzeichnet wird, welche Inhalte Freunden oder Bekannten zur Verfügung gestellt werden sollen. Diese Liste lässt sich in Form einer speziellen URL an andere weiterleiten, die dann in den ausgewählten News-Feeds stöbern können. Der Empfänger einer solchen Übersicht muss dazu nicht bei Google Reader angemeldet sein.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Angemeldete Nutzer von Google Reader mit einem Gmail-Konto können den Link mit der Feed-Übersicht bequem per Gmail versenden. Der betreffende Link kann außer zur Weitergabe an Freunde und Bekannte auch dazu verwendet werden, um die News-Feed-Übersicht in eine Website oder ein Blog zu integrieren. Google Reader verwaltet als webbasierter News-Feed-Aggregator beliebige RSS- und Atom-Feeds.

Google Reader befindet sich weiterhin im Beta-Test und kann über ein beliebiges Google-Konto genutzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  2. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  3. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  4. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)

Gool 27. Mär 2006

Das sind Projekte der Mitarbeiter, nicht von Google. Google fördert sowas als eine art...

Agor 27. Mär 2006

Kennt der GoogleReader keinen OPML-Export? ODer ist das nur eine weitere option?


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /