Abo
  • IT-Karriere:

Google Reader mit News-Feed-Austausch

Ausgewählte News-Feeds anderen Nutzern zur Verfügung stellen

Der weiterhin im Beta-Test befindliche Online-Feed-Reader Google Reader erlaubt es nun, ausgewählte News-Feeds etwa Freunden oder Bekannten zur Ansicht zur Verfügung zu stellen. Dazu müssen sich Empfänger einer solchen Feed-Sammlung nicht bei Google Reader anmelden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die News-Feeds in Google Reader weisen nun mit "shared" eine neue Option auf, womit gekennzeichnet wird, welche Inhalte Freunden oder Bekannten zur Verfügung gestellt werden sollen. Diese Liste lässt sich in Form einer speziellen URL an andere weiterleiten, die dann in den ausgewählten News-Feeds stöbern können. Der Empfänger einer solchen Übersicht muss dazu nicht bei Google Reader angemeldet sein.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Angemeldete Nutzer von Google Reader mit einem Gmail-Konto können den Link mit der Feed-Übersicht bequem per Gmail versenden. Der betreffende Link kann außer zur Weitergabe an Freunde und Bekannte auch dazu verwendet werden, um die News-Feed-Übersicht in eine Website oder ein Blog zu integrieren. Google Reader verwaltet als webbasierter News-Feed-Aggregator beliebige RSS- und Atom-Feeds.

Google Reader befindet sich weiterhin im Beta-Test und kann über ein beliebiges Google-Konto genutzt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 39,99€
  3. 3,99€
  4. 0,00€

Gool 27. Mär 2006

Das sind Projekte der Mitarbeiter, nicht von Google. Google fördert sowas als eine art...

Agor 27. Mär 2006

Kennt der GoogleReader keinen OPML-Export? ODer ist das nur eine weitere option?


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /