Was passiert, wenn Linux Rechte von Microsoft verletzt?

Ballmer lässt Raum für Spekulationen um Angriff auf Linux

In einem Interview mit Forbes äußerte sich Microsoft-Chef Steve Ballmer zweideutig auf die Frage, was Microsoft zu tun gedenke, wenn Linux die eigenen Rechte verletze. Eigentlich kommentierte Ballmer die Frage gar nicht, ließ aber genau damit viel Raum für Spekulationen.

Artikel veröffentlicht am ,

Es gebe Experten, die der Meinung seien, Linux verletze Rechte von Microsoft, er wolle dies aber nicht kommentieren, so Ballmer gegenüber Forbes. "Aber so weit das der Fall ist, sind wir es natürlich unseren Aktionären schuldig, eine Strategie zu haben", erklärte Ballmer weiter. Noch gebe es aber nichts Konkretes dazu zu sagen.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer - Radar Detection (m/f/d)
    Continental AG, Neu-Ulm
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) - Fachbereich "Modellierung und Simulation"
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
Detailsuche

Die Aussage von Ballmer lässt viel Raum für Spekulationen. Software-Patent-Gegner Florian Müller wertet die Aussage denn auch als eine Art Drohung: "Das ist schon fast eine Ankündigung einer Ankündigung. Früher oder später würde es demnach dazu kommen, dass Microsoft Patentklagen gegen Linux-Anbieter und/oder Anwender erhebt."

Letztendlich hat Ballmer nichts gesagt. Man darf wohl erwarten, dass der Konzern auf die Verletzung der eigenen Schutzrechte vorbereitet ist, nicht zuletzt auf Rechtsverletzungen durch die Konkurrenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


guest 07. Apr 2006

Das hat kaum was mit dem besten zu tun oder warum hat sich VHS gegen Beta...

SHADOW-KNIGHT 28. Mär 2006

Es füllt sich sofort ein lustig trollendes Forum und propagiert die üblichen Sprüche, die...

MUHdieKUH 28. Mär 2006

Dann kommen die künftigen Linux-Distributionen und deren Entwickler halt nicht mehr aus...

BSDDaemon 27. Mär 2006

Guten Hunger ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /