Abo
  • Services:

Was passiert, wenn Linux Rechte von Microsoft verletzt?

Ballmer lässt Raum für Spekulationen um Angriff auf Linux

In einem Interview mit Forbes äußerte sich Microsoft-Chef Steve Ballmer zweideutig auf die Frage, was Microsoft zu tun gedenke, wenn Linux die eigenen Rechte verletze. Eigentlich kommentierte Ballmer die Frage gar nicht, ließ aber genau damit viel Raum für Spekulationen.

Artikel veröffentlicht am ,

Es gebe Experten, die der Meinung seien, Linux verletze Rechte von Microsoft, er wolle dies aber nicht kommentieren, so Ballmer gegenüber Forbes. "Aber so weit das der Fall ist, sind wir es natürlich unseren Aktionären schuldig, eine Strategie zu haben", erklärte Ballmer weiter. Noch gebe es aber nichts Konkretes dazu zu sagen.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Die Aussage von Ballmer lässt viel Raum für Spekulationen. Software-Patent-Gegner Florian Müller wertet die Aussage denn auch als eine Art Drohung: "Das ist schon fast eine Ankündigung einer Ankündigung. Früher oder später würde es demnach dazu kommen, dass Microsoft Patentklagen gegen Linux-Anbieter und/oder Anwender erhebt."

Letztendlich hat Ballmer nichts gesagt. Man darf wohl erwarten, dass der Konzern auf die Verletzung der eigenen Schutzrechte vorbereitet ist, nicht zuletzt auf Rechtsverletzungen durch die Konkurrenz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-60%) 15,99€
  4. (-75%) 9,99€

guest 07. Apr 2006

Das hat kaum was mit dem besten zu tun oder warum hat sich VHS gegen Beta...

SHADOW-KNIGHT 28. Mär 2006

Es füllt sich sofort ein lustig trollendes Forum und propagiert die üblichen Sprüche, die...

MUHdieKUH 28. Mär 2006

Dann kommen die künftigen Linux-Distributionen und deren Entwickler halt nicht mehr aus...

BSDDaemon 27. Mär 2006

Guten Hunger ;)

chris109 27. Mär 2006

Du siehst nur einen Teil des Marktes. Im Bereich der Eingebetteten Systeme ist Linux ein...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /