Spieletest: Burnout Revenge - Noch mehr Crashs auf der 360

Grandiose Umsetzung von Criterion

Besitzern einer Xbox 360 konnte man bisher nur den Rat geben, Spiele mit dem Electronic-Arts-Logo besser links liegen zu lassen - vor allem die Launch-Titel wie Fifa oder Tiger Woods wirkten unfertig, lieblos und waren zudem im Umfang noch stark beschnitten. EA scheint sich dieser Probleme aber durchaus bewusst zu sein und ist gerade erfolgreich dabei, seinen Ruf wieder aufzupolieren: Das neue Fight Night Round 3 etwa gehört zu den bisher bestaussehenden 360-Spielen. Und auch die Umsetzung von Burnout Revenge, für die freilich vor allem die Entwickler von Criterion zuständig sind, ist vorzüglich gelungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Burnout Revenge (Xbox 360)
Burnout Revenge (Xbox 360)
Am eigentlichen Spielprinzip wurde im Gegensatz zur Xbox- und PlayStation-2-Version natürlich nichts geändert; immer noch rast man mit einem Irrsinnstempo durch Städte und Landschaften, fabriziert Massenufälle am laufenden Band und hat viel Spaß daran, Kontrahenten via Takedowns von der Strecke zu rammen und sich für feindliche Aktionen der Konkurrenz zu rächen; ausführliche Informationen zum Gameplay und den Spielmodi können unserem Test der Xbox-Version entnommen werden.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Softwaresysteme ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Data Scientist for Pricing (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
Detailsuche

Burnout Revenge
Burnout Revenge
Besitzer einer Xbox 360 wird aber vor allem interessieren, was sich inhaltlich und technisch verändert hat - und das ist durchaus einiges. Neben einer Hand voll neuer Crash-Schauplätze ist es vor allem die umfangreiche Replay-Funktion, die Spaß macht: Hier können die besten Szenen des eigenen Spiels immer wieder angeschaut, gespeichert oder auch via Xbox Live hochgeladen werden, um sie anderen Spielern zu zeigen. Generell wurde vor allem im Online-Bereich viel getan: Burnout Revenge wartet mit zahlreichen neuen Fetaures via Xbox Live auf; so bekommt der Rache-Aspekt eine deutlich größere Bedeutung - persönliche Fehden werden vom Spiel gespeichert und sind nun deutlich einfacher auszutragen, da die ärgsten Kontrahenten beobachtet und immer wieder, auch zusammen mit Freunden, aufs Neue herausgefordert werden können.

Burnout Revenge
Burnout Revenge
Schon auf der Xbox war Burnout Revenge ein Fest für Augen und Ohren; auf der Xbox 360 sieht das Ganze aber nochmals eine Klasse besser aus - unzähligen Effekten und Spielereien sei dank. Deutliche Lackkratzer, beeindruckender Funkenflug, detaillierte Landschaftsdetails, zerberstende Fensterscheiben oder Nebelschwaden in den Bergen: Criterion geizt nicht mit Details und beschert Spielern einen optischen Hochgenuss, der wieder einmal natürlich vor allem HD-TV-Besitzern zugute kommt, aber auch auf normalen Fernsehgeräten deutlich spürbar ist. Vor allem Massenkarambolagen wirken so noch beeindruckender, was das Action-Erlebnis generell einfach deutlich gewaltiger erscheinen lässt.

Burnout Revenge für die Xbox 360 ist bereits im Handel erhältlich und kostet knapp 70,- Euro.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Fazit:
Wer Burnout Revenge schon auf Xbox und PlayStation 2 gespielt hat, braucht die 360-Umsetzung natürlich nicht unbedingt, dafür sind die inhaltlichen Neuerungen wie die zweifellos gelungene Replay-Option doch nicht umfangreich genug. Hat man sich bisher das Geld gespart, sollte man nun aber zuschlagen: Dank grandioser Präsentation mit unzähligen Effekten wird das Spiel erst auf der Xbox 360 zum ultimativen Burnout-Erlebnis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Etrox 03. Nov 2006

Jo ich vergleich auch mein Toaster mim Waffeleisen und stelle dann fest das es keine...

Bibabuzzelmann 28. Mär 2006

So stands auch in einem andren Test :) Aber Ghost Recon und Fight Night sehn im TV schon...

Trigg3r 28. Mär 2006

http://www.xbox2-newz.de/v2/?show=aktuelles&do=detail&id=3352

Bibabuzzelmann 27. Mär 2006

Ich werd dir einen schnitzen :)

FranUnFine 27. Mär 2006

... leicht irreführend. Mein erster Gedanke war: "Oh Gott, schon wieder so buggy, dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW-Transporter umgerüstet
Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland

Die Firma Naext Automotive baut alte VW-Transporter zu Elektroautos um. Die Macher verstehen ihr Konzept als Gegenentwurf zur Neuwagenindustrie.
Ein Bericht von Haiko Prengel

VW-Transporter umgerüstet: Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland
Artikel
  1. RAM: DDR5-Speicher kostet knapp 50 Prozent mehr
    RAM
    DDR5-Speicher kostet knapp 50 Prozent mehr

    Crucial verkauft bereits DDR5, weshalb auch die Preise feststehen. Allzu teuer ist der RAM nicht, aber bei DDR4-Speicher sind die Zugriffszeiten besser.

  2. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt kommt aus Japan.

  3. Beats-Kopfhörer bei Saturn zum Aktionspreis
     
    Beats-Kopfhörer bei Saturn zum Aktionspreis

    Eine große Auswahl an leistungsstarken Kopfhörern von Beats befindet sich bei Saturn derzeit im Sonderangebot. Die Aktion läuft aber nicht mehr lange.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) [Werbung]
    •  /