Photoshop-Filter für Suse und Ubuntu

Plug-Ins laufen mit Wine

Unter Windows kann GIMP mit der Software "pspi" bereits seit längerem Photoshop-Filter nutzen. Kürzlich wurde auch eine Linux-Portierung vorgestellt, die ab sofort als Download verfügbar ist. Die rechtlichen Probleme bleiben jedoch.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Februar 2006 gab pspi-Entwickler Tor Lillqvist bekannt, dass mit pspi nun auch Photoshop-Filter in GIMP unter Linux genutzt werden können. Zu diesem Zeitpunkt war jedoch noch kein Linux-Binary verfügbar, das nun nachgereicht wird.

Stellenmarkt
  1. Knowledge Manager (w/m/d)
    Horváth, Stuttgart, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Bukarest (Rumänien), Wien (Österreich)
  2. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Allerdings bleiben lizenzrechtliche Probleme: Die Software pspi benötigt Header aus dem "Photoshop 6 SDK", das Adobe einst kostenlos zum Download angeboten hat. Mittlerweile ist die Weitergabe des Software Development Kits allerdings verboten.

Lillqvist empfiehlt daher den Kauf von Photoshop 6, da hier auch das Entwicklerpaket beiliegt. Nach seiner Ansicht ist es jedoch vollkommen legal, ein mit dem SDK erzeugtes Linux-Binary weiterzugeben.

Ab sofort sind nun Binärpakete für Suse Linux 10 und Ubuntu 5.10 als Download verfügbar. Pspi läuft nativ unter Linux, für die Plug-Ins wird jedoch Wine vorausgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Artikel
  1. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

  2. Sjömärke: Ikea integriert drahtloses Laden in normale Tische
    Sjömärke
    Ikea integriert drahtloses Laden in normale Tische

    Ikea hat ein Qi-Ladegerät vorgestellt, um Tische mit drahtloser Ladetechnik zu versorgen. Es wird unten an der Tischplatte angebracht.

  3. Malware, Catan, OHV: Erste Linux-Malware für Windows Subsystem entdeckt
    Malware, Catan, OHV
    Erste Linux-Malware für Windows Subsystem entdeckt

    Sonst noch was? Was am 20. September 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /