Abo
  • Services:

Photoshop-Filter für Suse und Ubuntu

Plug-Ins laufen mit Wine

Unter Windows kann GIMP mit der Software "pspi" bereits seit längerem Photoshop-Filter nutzen. Kürzlich wurde auch eine Linux-Portierung vorgestellt, die ab sofort als Download verfügbar ist. Die rechtlichen Probleme bleiben jedoch.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Februar 2006 gab pspi-Entwickler Tor Lillqvist bekannt, dass mit pspi nun auch Photoshop-Filter in GIMP unter Linux genutzt werden können. Zu diesem Zeitpunkt war jedoch noch kein Linux-Binary verfügbar, das nun nachgereicht wird.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Stuttgart
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

Allerdings bleiben lizenzrechtliche Probleme: Die Software pspi benötigt Header aus dem "Photoshop 6 SDK", das Adobe einst kostenlos zum Download angeboten hat. Mittlerweile ist die Weitergabe des Software Development Kits allerdings verboten.

Lillqvist empfiehlt daher den Kauf von Photoshop 6, da hier auch das Entwicklerpaket beiliegt. Nach seiner Ansicht ist es jedoch vollkommen legal, ein mit dem SDK erzeugtes Linux-Binary weiterzugeben.

Ab sofort sind nun Binärpakete für Suse Linux 10 und Ubuntu 5.10 als Download verfügbar. Pspi läuft nativ unter Linux, für die Plug-Ins wird jedoch Wine vorausgesetzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 399€

Peterl 17. Apr 2006

Warum schimpft Ihr immer auf LINUX, Windows hat es ähnlich gemacht. Microsoft hat das DOS...

Anonymer Nutzer 25. Mär 2006

Ich komm da nicht mehr drauf...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /