Weitere Vorabversion von Samba 4

Samba 4 wurde komplett neu entwickelt

Die Entwickler der Server-Software Samba haben die zweite Technical Preview der nächsten Generation 4.0 freigegeben. Samba 4 wurde von Grund auf neu entwickelt und soll die Active-Directory-Logon-Protokolle von Windows 2000 und Folgeversionen komplett unterstützen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die nächste Samba-Version wird bereits seit rund drei Jahren parallel zur stabilen Version 3 entwickelt. Noch handelt es sich jedoch um eine Pre-Alpha-Version, die unter keinen Umständen produktiv eingesetzt werden sollte. Die Entwickler wollten mit der Technical Preview vielmehr zeigen, was mit der Veröffentlichung einer stabilen Version von Samba 4 möglich sein wird.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (w/m/d) Process Modelling and Process Mining
    Wacker Chemie AG, München
  2. Informatiker / -innen (m/w/d) als Anwendungsentwickler / -innen Java / Java EE
    Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
Detailsuche

So wird das Active-Directory-Logon unterstützt, wie es seit Windows 2000 verwendet wird. Dadurch soll sich Samba 4 wesentlich leichter in aktuelle Windows-Netze einbinden lassen. In der neuen Version haben die Entwickler bereits einige Fehler aus der ersten Technical Preview korrigiert, was vor allem die internen Programmierschnittstellen betrifft. Außerdem wurde ein Fehler bei der AES-Verschlüsselung zwischen zwei Samba-4-Servern behoben und Samba behauptet nicht mehr bei jedem Anmeldeversuch, dass das Passwort abgelaufen sei.

Samba 4 wird zudem einen neuen Domain Controller mit integriertem LDAP-Server enthalten. Darüber hinaus bietet Samba 4 ein virtuelles Dateisystem, das die Kompatibilität mit Windows-Clients verbessern soll. Eine Schnittstelle für Scripte ermöglicht außerdem die direkte Kommunikation von JavaScript-Programmen mit Samba.

Der Quelltext der aktuellen Vorschauversion steht auf dem FTP-Server des Projektes zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MutoSan 06. Jul 2006

Vielleicht solltest du zuerst mal lernen was Samba überhaubt ist und nicht so einen Müll...

checka 30. Mär 2006

Meinst du das neue feature ist das es nicht mehr mit dem alten Funktioniert? und so die...

Oller 27. Mär 2006

Cool, das hatte ich zwar schon gesehen, aber nicht wirklich beachtet. Werde es mir mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bayern
Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
Artikel
  1. DGB-Umfrage: Digitalisierung im Job für viele Beschäftigte belastend
    DGB-Umfrage
    Digitalisierung im Job für viele Beschäftigte belastend

    In der Umfrage des DGB gab es auch Beschäftigte, denen die Digitalisierung des Arbeitsplatzes Verbesserungen gebracht hat.

  2. Auf alles vorbereitet: der neue Volvo EX90
     
    Auf alles vorbereitet: der neue Volvo EX90

    Volvo will bis 2030 vollelektrisch und bis 2040 klimaneutral werden - der neue Volvo EX90 zeigt, wie das gehen soll: mit einem leistungsstarken elektrischen Antrieb, Laden in zwei Richtungen und einer neuen Software-Plattform, die Sicherheit und Komfort weiter erhöht.
    Sponsored Post von Volvo

  3. Musk räumt Missverständnis ein: Apple plante keinen Rauswurf der Twitter-App
    Musk räumt Missverständnis ein
    Apple plante keinen Rauswurf der Twitter-App

    Nach einem Treffen zwischen Twitter-Eigentümer Elon Musk und Apple-Chef Tim Cook bleibt unklar, ob Apple das Werbebudget für Twitter stark verringert hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /