Abo
  • Services:

Apple patentiert Update-System

Patentantrag stammt aus dem Jahr 1999

Apple wurde in den USA unter anderem ein Patent auf halbautomatische Updates zugesprochen. Das entsprechende Patent beschreibt ein System, das die Verfügbarkeit von Updates überwacht, dem Nutzer aber die Entscheidung überlässt, welche Updates heruntergeladen und installiert werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Welche Updates für den jeweiligen Rechner zur Verfügung stehen, wird im Hintergrund ermittelt, ohne dass der Nutzer eingreifen muss. Wann immer das jeweilige System mit einem Netzwerk wie dem Internet verbunden wird, sucht es selbstständig nach entsprechenden Dateien. Wird es bei der Suche fündig, informiert es den Nutzer, der dann selbst entscheiden kann, welche Updates er herunterladen und auf seinem System installieren will, so die Zusammenfassung des Patents.

Beantragt wurde das Patent im September 1999, zugesprochen wurde es Apple unter der US-Patent-Nr. 7,016,944 am 21. März 2006. Ein ähnliches System setzt auch Microsoft heute ein, allerdings gab es schon vor September 1999 zumindest ähnliche Update-Systeme, beispielsweise Debians apt-get.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 2,99€
  4. 39,99€

Frankie-Reloaded 27. Mär 2006

Dieser Artikel will doch darauf hinaus, dass es so typisch bürokratisch lang gedauert...

ms1234 25. Mär 2006

dass das Patent so gemeint ist dass das update System für alle installierten Programme...

SHADOW-KNIGHT 24. Mär 2006

Ist es nicht interessant, traurig und lustig zu gleich, in was für Zeiten wir leben? Das...

Rabbit 24. Mär 2006

Das ist mir auch klar. Ich bin auch weiss Gott kein Befürworter von Software-Patenten...

snyd 24. Mär 2006

Ja kann also doch jeder, es muss sich halt nur wirtschaftlich lohnen und man muss bereit...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /