Abo
  • Services:

Apple patentiert Update-System

Patentantrag stammt aus dem Jahr 1999

Apple wurde in den USA unter anderem ein Patent auf halbautomatische Updates zugesprochen. Das entsprechende Patent beschreibt ein System, das die Verfügbarkeit von Updates überwacht, dem Nutzer aber die Entscheidung überlässt, welche Updates heruntergeladen und installiert werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Welche Updates für den jeweiligen Rechner zur Verfügung stehen, wird im Hintergrund ermittelt, ohne dass der Nutzer eingreifen muss. Wann immer das jeweilige System mit einem Netzwerk wie dem Internet verbunden wird, sucht es selbstständig nach entsprechenden Dateien. Wird es bei der Suche fündig, informiert es den Nutzer, der dann selbst entscheiden kann, welche Updates er herunterladen und auf seinem System installieren will, so die Zusammenfassung des Patents.

Beantragt wurde das Patent im September 1999, zugesprochen wurde es Apple unter der US-Patent-Nr. 7,016,944 am 21. März 2006. Ein ähnliches System setzt auch Microsoft heute ein, allerdings gab es schon vor September 1999 zumindest ähnliche Update-Systeme, beispielsweise Debians apt-get.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 23,99€

Frankie-Reloaded 27. Mär 2006

Dieser Artikel will doch darauf hinaus, dass es so typisch bürokratisch lang gedauert...

ms1234 25. Mär 2006

dass das Patent so gemeint ist dass das update System für alle installierten Programme...

SHADOW-KNIGHT 24. Mär 2006

Ist es nicht interessant, traurig und lustig zu gleich, in was für Zeiten wir leben? Das...

Rabbit 24. Mär 2006

Das ist mir auch klar. Ich bin auch weiss Gott kein Befürworter von Software-Patenten...

snyd 24. Mär 2006

Ja kann also doch jeder, es muss sich halt nur wirtschaftlich lohnen und man muss bereit...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /