Linux-Screenreader von IBM

Sprachausgabe mit ViaVoice unter GNOME

IBM hat einen Screenreader für den GNOME-Desktop unter Linux vorgestellt. Die Software reagiert auf Benutzereingaben und informiert über eine Änderung am Zustand einer Applikation. Derzeit erfolgt dies per Sprachausgabe mittels IBMs ViaVoice-Sprach-Engine, wofür eine Lizenz erforderlich ist. Doch auch eine Ausgabe auf Braille-Geräten soll möglich sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Screenreader sind Programme, die als Benutzerschnittstelle für Blinde und Sehbehinderte dienen. Dabei wird nicht nur Text ausgegeben, sondern auch die grafischen Elemente der Benutzeroberfläche wie Fenster und Menüs. IBM hat nun eine solche Software für Linux-Systeme mit der GNOME-Desktop-Umgebung veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT Netzwerk Administration - Schwerpunkt SD-WAN und LAN
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. HMI / SCADA Programmierer (m/w/d)
    OPTIMA pharma GmbH, Schwäbisch Hall
Detailsuche

Die in Python geschriebene Applikation ist in erster Linie darauf ausgelegt, Änderungen an Applikationen auf dem Bildschirm auszugeben. Dabei werden einzelne Scripte eingesetzt, um festzulegen, was genau der Screenreader mitteilen soll. Diese können zur Laufzeit geladen und beendet werden und es ist möglich, eigene Scripte zu nutzen. Über Scripte kann der Anwender auch festlegen, wie die Informationen vom Screenreader wiedergegeben werden. Die genutzten Eingabegeräte werden so ebenfalls definiert.

Derzeit liegt der Linux Screenreader in der Alpha-Version 0.1 vor und reagiert auf Tastatureingaben. Die Ausgabe erfolgt per Sprache über IBMs ViaVoice-Sprach-Engine, die eine gültige Lizenz erfordert. Das vordefinierte Script reagiert beispielsweise auf den aktuellen Fokus oder die Auswahl in einem Fenster. Zudem legt es Tastaturkommandos fest, um zwischen Anwendungen zu navigieren oder die Sprachgeschwindigkeit zu ändern.

Laut IBM setzt der Linux Screenreader einen PC mit mindestens 800 MHz und 512 MByte RAM, einer Soundkarte und einer Tastatur voraus. Derzeit ist die Software auf die Linux-Distribution Fedora Core 4 ausgelegt und funktioniert nur mit GNOME. Ferner wird der ViaVoice-Text-To-Speech-Synthesizer benötigt.

Der unter der Common Public License veröffentlichte Screenreader steht ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BSDDaemon (RZ) 25. Mär 2006

Also die ganzen Fehler deuten eher auf Unfähigkeit hin und nicht auf Nachteile der...

Freeshadow 24. Mär 2006

man könnte meinen, dass IBM, bei all dero Linux Unterstützung, auf bessere Ideen kommt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /