Abo
  • Services:

Microsoft hält auch Office 2007 aus Weihnachtsgeschäft raus

Office 2007 kommt zeitgleich mit Windows Vista Anfang 2007 auf den Markt

Microsoft gab bekannt, die kommende Office-Suite aus Redmond nicht mehr in diesem Jahr in die Regale zu bringen, nachdem vor wenigen Tagen bereits der Start von Windows Vista auf 2007 verschoben wurde. Office 2007 soll demnach abgestimmt mit Windows Vista für Endkunden im Januar nächsten Jahres in den Handel gelangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Office 12
Office 12
Wie auch Windows Vista will Microsoft Office 2007 zwar im Dezember 2006 fertig haben, aber beide Produkte dann ausschließlich an Unternehmenskunden ausliefern, erklärte Microsoft. Endkunden müssen sich demnach bis Januar 2007 gedulden, bis sowohl Microsofts neues Betriebssystem als auch das kommende Office-Paket in den Regalen steht.

Damit wird außer Windows Vista auch Office 2007 nicht vom Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr profitieren können. Als Grund für den Aufschub nannte Microsoft gegenüber dem US-IT-Magazin CNet.com, dass der Start von Windows Vista und Office 2007 aufeinander abgestimmt werden soll. Im Zuge einer zeitgleich bekannt gegebenen Umstrukturierung von Microsofts Betriebssystemsparte wird der bisherige Leiter von Microsofts Office-Abteilung, Steven Sinofsky, künftig den Windows-Bereich leiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€ (Release 19.10.)
  2. (-33%) 39,99€
  3. (-25%) 22,49€

Barry 26. Mär 2006

wahrscheinlich die Raubkopie von XP und MS-Office dem Rechner und was Bill Gates sonst...

SHADOW-KNIGHT 24. Mär 2006

War doch abzusehen, dass der komplette Softwaresatz verschoben wird. WinXP ist so gut im...

Ratatösk 24. Mär 2006

Es geht darum, dass der fertig PC unterm Weinachtsbaum office 2007 (bzw. Vista) hätte...

Der Weihnachtsmann 24. Mär 2006

Möglicherweise wird der Kalender in Vista so implementiert, dass Weihnachten ab dem Jahr...

Silent-PC 24. Mär 2006

Zum Glück gibts Alternativen! Mit vernünftigen offenen Dateiformaten! Wer OpenOffice...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /