Abo
  • Services:

Microsoft hält auch Office 2007 aus Weihnachtsgeschäft raus

Office 2007 kommt zeitgleich mit Windows Vista Anfang 2007 auf den Markt

Microsoft gab bekannt, die kommende Office-Suite aus Redmond nicht mehr in diesem Jahr in die Regale zu bringen, nachdem vor wenigen Tagen bereits der Start von Windows Vista auf 2007 verschoben wurde. Office 2007 soll demnach abgestimmt mit Windows Vista für Endkunden im Januar nächsten Jahres in den Handel gelangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Office 12
Office 12
Wie auch Windows Vista will Microsoft Office 2007 zwar im Dezember 2006 fertig haben, aber beide Produkte dann ausschließlich an Unternehmenskunden ausliefern, erklärte Microsoft. Endkunden müssen sich demnach bis Januar 2007 gedulden, bis sowohl Microsofts neues Betriebssystem als auch das kommende Office-Paket in den Regalen steht.

Damit wird außer Windows Vista auch Office 2007 nicht vom Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr profitieren können. Als Grund für den Aufschub nannte Microsoft gegenüber dem US-IT-Magazin CNet.com, dass der Start von Windows Vista und Office 2007 aufeinander abgestimmt werden soll. Im Zuge einer zeitgleich bekannt gegebenen Umstrukturierung von Microsofts Betriebssystemsparte wird der bisherige Leiter von Microsofts Office-Abteilung, Steven Sinofsky, künftig den Windows-Bereich leiten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Barry 26. Mär 2006

wahrscheinlich die Raubkopie von XP und MS-Office dem Rechner und was Bill Gates sonst...

SHADOW-KNIGHT 24. Mär 2006

War doch abzusehen, dass der komplette Softwaresatz verschoben wird. WinXP ist so gut im...

Ratatösk 24. Mär 2006

Es geht darum, dass der fertig PC unterm Weinachtsbaum office 2007 (bzw. Vista) hätte...

Der Weihnachtsmann 24. Mär 2006

Möglicherweise wird der Kalender in Vista so implementiert, dass Weihnachten ab dem Jahr...

Silent-PC 24. Mär 2006

Zum Glück gibts Alternativen! Mit vernünftigen offenen Dateiformaten! Wer OpenOffice...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /