Festplatten bekommen größere Sektoren

Platten mit Sektoren von 4 KByte statt 512 Byte schon 2006

Die Sektoren von Festplatten sollen länger werden, darauf hat sich die "International Disk Drive, Equipment and Materials Association" (IDEMA) verständigt. Seit rund 30 Jahren haben Sektoren 512 Byte, künftig sollen in einem Sektor bis zu 4.096 Byte gespeichert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sektorenlänge von 4 KByte soll höhere Datendichten und somit auch steigende Festplattenkapazitäten erlauben, wobei die Kosten pro GByte weiter sinken sollen. Die zunehmende Datendichte moderner Festplatte bedürfe einer robusten Fehlerkorrektur und diese sei mit 4-KByte-Sektoren effizienter möglich, erläutert Dr. Martin Hassner vom IDEMA-Mitglied Hitachi GST.

Stellenmarkt
  1. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. Informatiker / Fachinformatiker (m/w/d) Netzwerktechnik und -sicherheit
    ED Netze GmbH, Rheinfelden (Baden)
Detailsuche

Neben den großen Hardwareherstellern war auch Microsoft am "IDEMA Long Data Block Committee" beteiligt und hat seine Unterstützung für die neue Sektorengröße signalisiert. Windows Vista soll mit den vergrößerten Sektoren umgehen können.

Mit ersten Platten, die Sektoren von 4 KByte mitbringen, rechnet das IDEMA-Komitee Ende 2006, es könnte aber auch bis 2007 dauern. Für eine Abwärtskompatibilität von Hard- und Software soll gesorgt werden, dennoch rechnet die IDEMA damit, dass die meisten Platten mit 4-KByte-Sektoren formatiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Martin F. 28. Mär 2006

http://en.wikipedia.org/wiki/Byte#Meanings Da hamwa's

Peter L. 26. Mär 2006

So ein blödsin. Wer keine Ahnug hat .. lieber mal die Klappe halten.

mond 26. Mär 2006

weil es in der it nur strom an oder strom aus gibt. die basics werden in jedem...

:-) 25. Mär 2006

Mit einer 32 Bit Adresse und 512byte pro Segment kannst du 2,56 Tbyte Platten bauen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /