Abo
  • Services:

USA: Erste HD-DVD-Player kommen später

Toshiba will Hardware erst liefern, wenn auch HD-DVD-Filme verfügbar sind

Die HD-DVD-Einführung in den USA läuft bisher nicht wie geplant: Ursprünglich sollte es im März 2006 losgehen mit hochauflösenden Filmen und passenden Abspielgeräten. Nachdem kürzlich klar wurde, dass die Filmstudios nicht rechtzeitig liefern können, entschied sich Toshiba, seine beiden als Erstes auf den Markt kommenden HD-DVD-Player ebenfalls erst später auszuliefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das Wall Street Journal unter Bezug auf Toshiba berichtet, will das Unternehmen seine HD-DVD-Player nicht mehr Ende März in den Handel bringen, sondern erst dann, wenn die Filmstudios so weit sind. Die ersten HD-DVD-Filme sollen von Warner Home Video um den 18. April 2006 in den Handel kommen.

HD-DVD-Player Toshiba HD-XA1
HD-DVD-Player Toshiba HD-XA1
Stellenmarkt
  1. Fasihi GmbH, Ludwigshafen
  2. talpasolutions GmbH, Essen

Ungefähr zu diesem Zeitpunkt sollen dann auch Toshibas HD-A1 (500,- US-Dollar) und der teurere HD-XA1 (800,- US-Dollar) auf den Markt kommen. Während die meisten US-Online-Händler noch kein Datum nennen, gibt zumindest einer den 15. April 2006 als Lieferstart an.

Damit schrumpft der Vorsprung zum HD-DVD-Konkurrenten Blu-ray, bei dem es ab dem 23. Mai 2006 mit Samsungs Blu-ray-Player BD-P1000 (1.000,- US-Dollar) und Filmen von MGM Home Entertainment und Sony Pictures Home Entertainment losgehen soll. Player von Pioneer und Sony sollen kurze Zeit später folgen. Dazu kommt dann im November 2006 auch noch die PlayStation 3, die ein vollwertiger Blu-ray-Player werden soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 38,99€
  3. 10,99€
  4. 59,99€

Crazy Iwan 26. Mär 2006

Sehe ich genauso! Ist genauso wie Halflife 2: Solange es nur mit STEAM verkauft wird...

wernor 24. Mär 2006

Wir dich auch! Wasn Quali? Isch war nur innor Baumschule... Ach? Gabs aber bei VHS und...

Tante Berta 24. Mär 2006

kommste morgen


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /