Günstiges 20-Zoll-Breitbild-Display von Belinea

Eingebauter USB-Hub und 8 ms Reaktionszeit

Mit dem "Belinea 10 20 30 W" bringt Maxdata ein 20-Zoll-TFT-Display im Breitbildformat auf den Markt, das den Grau-zu-Grau-Wechsel in 8 Millisekunden schaffen soll. Das Panel ist in MVA-Technik aufgebaut und bietet eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Helligkeit wird mit 300 Candela pro Quadratmeter und das Kontrastverhältnis mit 800:1 angegeben. Die Betrachtungswinkel liegen in beide Hauptrichtungen bei 170 Grad. Eine Drehfunktion erlaubt das Verschieben des Displays um 45 Grad nach rechts und links, so dass man beispielsweise Personen, die neben dem Bearbeiter sitzen, das Displaybild zuwenden kann.

Maxdata Belinea 10 20 30 W
Maxdata Belinea 10 20 30 W
Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architekt - Netzwerk (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, München
  2. Firmware-Entwickler / Device-Integration Software Engineer (m/w/d)
    PTW FREIBURG Physikalisch-Technische Werkstätten Dr. Pychlau GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Der Belinea 10 20 30 W hat eingebaute Lautsprecher und einen USB-2.0-Hub mit einem Up- und vier Down-Anschlüssen. Leider hat das Gerät nur einen analogen VGA-Eingang, während sein großer Bruder, der 'Belinea 10 20 35 W', auch einen DVI-Eingang besitzt.

Der "Belinea 10 20 30 W" kostet allerdings mit 579,- Euro auch etwas weniger als der "Belinea 10 20 35 W" mit einem Listenpreis von 629,- Euro. Maxdata gewährt eine dreijährige Garantie mit Austausch-Service, die sich auf alle Bauteile, also auch das Panel und die Hintergrundbeleuchtung bezieht.



zuender 17. Aug 2006

Notebook Nutzer?!

DexterF 25. Mär 2006

Belinea hat exakt einen guten Monitor gebaut, und zwar den 107035. Das ist ein 17...

alma 24. Mär 2006

hat der auch 3 jahre garantie & austausch?

Wolfgang 24. Mär 2006

hi, natürlich kannst du dir auch ein apple display zulegen. Ist auch nichts anderes als...

phino 24. Mär 2006

Ja und, wenn ich HDTV sehen will, dann ist aber ein 20" ein Witz und die HDMI brauche...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Glasfaser in Freiburg: Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter
    Glasfaser in Freiburg
    Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter

    Um Bauwurzeln zu schonen, sollte die Telekom in Freiburg Glasfaser im Zickzack ausbauen. Das dortige Tiefbauamt lehnte den Plan des Gartenbauamtes aber ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /