Abo
  • Services:

WLL-Zugang für Schüler-Notebooks in Stuttgart

Startschuss für Modellversuch gefallen

Am Wilhelms-Gymnasium in Stuttgart beginnt eine dreijährige Erprobungsphase von Notebooks, die per WLL (wireless local loop) online gehen können. Die Technik stammt vom Unternehmen Airdata, das für den Modellversuch ein Komplettpaket zur Verfügung stellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Notebooks haben über Funk Zugang zu einer Online-Lernplattform der Schulbuchverlage Klett und Cornelsen, nicht nur auf dem Schulgelände, sondern überall innerhalb des Abdeckungsgebietes in Stuttgart. Die Übertragungsgeschwindigkeiten von "PortableDSL", wie Airdata das Produkt nennt, sollen bei maximal 1.024 KBit/s im Down- und 128 KBit/s im Upstream liegen.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Das Land Baden-Württemberg unterstützt das Projekt mit 750.000 Euro und die Landeshauptstadt Stuttgart mit rund 500.000 Euro. Die wissenschaftliche Begleitung wird vom Landesmedienzentrum übernommen. Nach einer Fortbildung der Lehrkräfte sollen noch zwei weitere Schulen in Stuttgart nachziehen. Insgesamt erhalten 197 Schülerinnen und Schüler sowie 43 Lehrkräfte ein Notebook.

"Laptops mit drahtlosem Internetzugang eröffnen eine neue Qualität des Lernens und Unterrichtens. Im Netz gespeicherte Lern- und Wissensinhalte können unabhängig von Steckdose und Internetanschluss rund um die Uhr abgerufen werden. Dies bedeutet ein hohes Maß an Mobilität und Flexibilität beim schulischen Einsatz mobiler Rechner", erklärten Ministerpräsident Günther H. Oettinger und Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster zur Einweihung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

BlackLion 24. Mär 2006

die idee an sich ist ja nicht schlecht, die schüler mit laptops auszustatten und so den...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /