Abo
  • Services:
Anzeige

Vier gefährliche Sicherheitslücken im RealPlayer

Real Networks bietet Patches zum Beseitigen der Sicherheitslecks

Real Networks schließt gleich vier Sicherheitslücken in seinen Programmen zur Wiedergabe von Real-Media-Dateien. Über alle vier Sicherheitslecks können Angreifer beliebigen Programmcode auf fremde Systeme schleusen und so womöglich eine umfassende Kontrolle darüber erlangen.

Die eine Sicherheitslücke im RealPlayer für Windows, Linux und MacOS X schlägt beim Abspielen einer SWF-Datei zu, da dadurch ein Buffer Overflow verursacht wird. Ein Heap Overflow wird durch das zweite im RealPlayer steckende Sicherheitsloch hervorgerufen, wenn eine entsprechend präparierte Webseite geöffnet und dabei der RealPlayer per Browser-Plug-In aufgerufen wird.

Anzeige

Das dritte Sicherheitsleck betrifft nur die Windows-Ausführung des RealPlayer und tritt auf, wenn eine manipulierte MBC-Datei (Mimio Broadcast) ausgeführt wird, was ebenfalls einen Buffer Overflow herbeiführt. Auch das vierte Sicherheitsleck im RealPlayer macht sich nur auf der Windows-Plattform bemerkbar, allerdings liegen dazu derzeit keine weiteren Angaben vor. Bekannt ist nur, dass über alle Sicherheitslecks beliebiger Programmcode von Angreifern auf fremde Systeme geschleust und ausgeführt werden kann.

Mit dem aktuellen Patch werden womöglich zwei Sicherheitslücken im RealPlayer geschlossen, die Anfang Dezember 2005 von den Sicherheitsspezialisten Secunia.com bekannt gemacht wurden. Sollte sich diese Vermutung bestätigen, hat sich Real Networks zumindest bei zwei der vier Sicherheitslecks rund fünf Monate Zeit genommen, einen passenden Patch anzubieten. Eine der vier Sicherheitslücken wurde von iDefense bereits Anfang August 2005 an Real Networks gemeldet. Nach über sieben Monaten wurde nun der nötige Patch für den RealPlayer veröffentlicht.

In einem Sicherheitsdokument informiert Real Networks darüber, welche Versionen vom RealPlayer, von Rhapsody und Helix jeweils auf welchen Plattformen von den Sicherheitslücken betroffen sind. Entsprechende Patches stehen für die verschiedenen Programmversionen zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Martin F. 26. Mär 2006

Dumm nur, dass das ganze Teil auf dem Original basiert.

MS Mitarbeiter 23. Mär 2006

Wer kein Vertrauen in die Hervoragende Software des Weltmarktführers den Windows...

fdsglbla 23. Mär 2006

ich benutze ihn für internet-radio, da media-player die titel der lieder nicht anzeigt...

michadsfgdsgsdf 23. Mär 2006

und nebenbei auch noch extrem aufwändig und nervig und scheisse aussehen tut er auch...

HQL 23. Mär 2006

Ich habe Version 6.0.12.1483 schon seit dem 5.3.2006 installiert. Real sollte dringend an...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (heute u. a. Nintendo Switch Bundles, Sony UHD-TVs, Amazon Echo Dot + Megaboom Lautsprecher für...
  3. 379€

Folgen Sie uns
       


  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Völlig falsche Test-Methodik bei autonom...

    Patman | 08:33

  2. Dass es den Colt nur im Multiplayer-Mode gibt...

    M.P. | 08:30

  3. Re: Die Telekom will weniger Internet für mehr...

    AllDayPiano | 08:27

  4. Re: Der Anfang der Sterne

    chefin | 08:27

  5. Re: Mit der Fritz ins Netz

    crossshot | 08:25


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel