• IT-Karriere:
  • Services:

Oracle stellt Business Intelligence Suite vor

Der nächste Schritt in Oracles Fusionsstrategie

Oracle hat seine Business-Intelligence-Middleware mit Siebel Business Analytics vereint und bietet das kombinierte Produkt nun als Oracle Business Intelligence Suite an. Ihre Stärken soll die Lösung vor allem in Kombination mit weiteren Oracle-Produkten ausspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei kommt die Oracle Business Intelligence Suite in drei Varianten daher: Die Enterprise Edition umfasst Technik aus Siebel Business Analytics und Oracles bestehenden BI- und Middleware-Produkten, die Standard Edition fasst vorab zusammengestellte BI-Software und Werkzeuge für Oracle-Umgebungen zusammen. Beide sind ab sofort zu haben.

Stellenmarkt
  1. HCD Consulting GmbH, Rödermark
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Mit dabei sind unter anderem relationale und OLAP-Abfragen und Analysen für Oracle- und Nicht-Oracle-Umgebungen, eine Ad-hoc-Abfrage- und Analysewerkzeuge sowie Werkzeuge zur Erstellung von Geschäftsberichten. Zudem setzt Oracle auf eine enge Verknüpfung mit Microsoft Office, z.B. ein Excel-Plug-in, das direkten Zugriff auf Oracle OLAP gestattet.

Die dritte Variante richtet sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen und hört auf den Namen Oracle Business Intelligence Suite Standard Edition One. Allerdings soll diese Version erst im kommenden Geschäftsjahr von Oracle erscheinen.

Die Oracle Business Intelligence Suite Enterprise Edition soll 1.500,- US-Dollar pro Nutzer betragen, die Standard Edition gibt es für 400,- US-Dollar pro Nutzer. Die Standard Edition One soll es für pauschal 25.000,- US-Dollar geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 13,99€
  3. (-69%) 24,99€
  4. (-77%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
    Galaxy Z Flip im Hands-on
    Endlich klappt es bei Samsung

    Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
    2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
    3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /