Dell übernimmt Alienware

Unternehmen soll weiterhin weitgehend selbstständig arbeiten

US-Computerhersteller Dell will das Unternehmen Alienware übernehmen, das sich auf leistungsfähige Desktops, Notebooks und Worksstations spezialisiert hat. Das Unternehmen soll als Tochterunternehmen mit dem bisherigen Management weitergeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kaufpreis wird nicht mitgeteilt. Alienware soll weiterhin seine eigene Produktentwicklung, das Marketing und den Vertrieb sowie den technischen Support betreiben, teilte Dell mit.

Stellenmarkt
  1. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
Detailsuche

Alienwares Produkte seien eine hervorragende Ergänzung von Dells eigenen Hochleistungsrechnern für Spiele, Enthusiasten und Medienschaffende, teilte Michael Dell mit. Darüber hinaus habe Alienware eine große Markenattraktivität geschaffen.

Nelson Gonzalez, CEO von Alienware, erhofft sich aus der Übernahme Vorteile durch die Möglichkeit, auf die Lieferkette von Dell zurückgreifen zu können und eine Verbesserung der Betriebsabläufe.

Alienware wurde 1996 von Nelson Gonzales und Alex Aguila nach der Eigendarstellung des Unternehmens mit einem Startkapital von 13.000 US-Dollar gegründet. Das Unternehmen gibt an, mehr als 500 Angestellte zu beschäftigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eric Donecker 10. Apr 2006

ihr seid alle hässlcihe freaks

TPNutzer 24. Mär 2006

Ähem, zum Thema Ersatzteile. Mein TP T41p ist 2+ Jahre alt. Der USB2.0-Controller hat...

Tobi 23. Mär 2006

Naja...die Produkte gleichen sich glaub ich nicht so arg, aber wenn man mal den...

Toby 23. Mär 2006

Glaube fast das die schon länger gemeinsame Sache machen. Der Web-Auftritt von Alienware...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /