CDU/CSU verlangt Senkung der Roaming-Gebühren im Mobilfunk

Roaming-Gebühren sollen auf nationale Entgelte gestutzt werden

Die CDU/CSU verlangt eine Senkung der Roaming-Gebühren für Mobilfunk-Gespräche in oder aus Staaten der Europäischen Union. Die derzeitigen Kosten seien inakzeptabel, sagten der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Peter Bleser (MdB), und die Verbraucherschutzbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Julia Klöckner (MdB).

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben der Parlamentarier würden die Tarife aus dem EU-Ausland nach Deutschland in der teuersten Tarifzeit zwischen 0,80 und 2 Euro pro Minute kosten. Eingehende Anrufe würden zwischen 70 und 80 Cent pro Minute kosten, wenn der Handy-Nutzer sich im Ausland aufhält und sich in ein dortiges Mobilfunknetz einbucht.

Stellenmarkt
  1. IT Projektleiter / Fachinformatiker (m/w/d) für SAP und IT Projekte
    Huonker GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Abgeordneten sind der Meinung, dass die Roaming-Gebühren verglichen mit inländischen Mobilfunkpreisen viel zu hoch sind. Man bezweifle, ob der Wettbewerb zwischen den Mobilfunkanbietern auf diesem Gebiet funktioniert, da sich die Höhe der Roaming-Gebühren der vier deutschen Netzbetreiber nur unwesentlich voneinander unterscheide.

EU-Kommissarin Viviane Reding hatte bereits eine Neujustierung der Roaming-Gebühren mit Hilfe einer Verordnung angekündigt. Die Union will in der Koalition in einem Antrag fordern, dass die Entgelte so aufgeschlüsselt werden, dass für den Verbraucher ersichtlich ist, wie sich die Gebühren zusammensetzen. Außerdem fordert man eine Senkung der Roaming-Entgelte auf die Höhe der nationalen Gebühren.

Für mehr Transparenz will die Europäische Kommission mit einem Webangebot sorgen, bei dem die Tarife für die Auslandsnutzung recherchiert werden können. Auf der Website werden Auslandstarife sämtlicher Betreiber aus allen 25 EU-Mitgliedsstaaten veröffentlicht. Anhand von Tarifbeispielen und Links zu den Mobilfunkbetreibern in der EU will man den Verbrauchern vermitteln, mit welchen Kosten sie zu rechnen haben.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die EU-Kommission will auf der Site nicht sämtliche Tarife aus der ganzen EU dokumentieren, sondern nur Kostenbeispiele bieten. Die Website soll halbjährlich auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Programmierung: Softwareentwicklung ist sehr subjektiv
    Programmierung
    Softwareentwicklung ist sehr subjektiv

    Viele Programmierer haben ihre eigene Best Practice beim Entwickeln von Software und befolgen sie sehr strikt. Hier wäre mehr Offenheit angebracht.
    Ein IMHO von Vadim Kravcenko

  2. EuGH: Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein
    EuGH
    Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein

    Google will keine 4,125 Milliarden Euro zahlen und zieht mit dem Fall vor den Europäischen Gerichthof. Es geht um Android.

  3. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /