Abo
  • Services:

Alpha-Version von Firefox 2.0 mit veränderter Oberfläche

Firefox 2.0
Firefox 2.0
Vorerst ist noch unklar, wie viele der für Firefox 2.0 geplanten Änderungen etwa an der Oberfläche noch integriert werden. Auf jeden Fall sind die Überarbeitungen an der Oberfläche noch nicht abgeschlossen. Eigentlich soll etwa noch die Lesezeichenleiste um ein Sucheingabefeld ergänzt und die Adressleiste umgebaut werden. Außerdem ist angedacht, Firefox 2.0 mit einem umfangreichen Session-Management und einer Rechtschreibkorrektur auszustatten sowie das Hinzufügen anderer Suchmaschinen zu vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho

Firefox 2.0 Alpha 1 steht in englischer Sprachversion für Windows, Linux und MacOS X auf den ftp-Servern von Mozilla zum Download bereit. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Vorabversion nicht für einen Produktiveinsatz geeignet ist. Lediglich Tester sollen so die Möglichkeit erhalten, die Arbeit an Firefox 2.0 zu unterstützen. Diese sind besonders dazu aufgerufen, die neuen Lesezeichen- und Verlaufsfunktionen zu testen, was etwa die Datenintegrität oder die Import-Möglichkeiten betrifft.

Firefox 2.0
Firefox 2.0
In den vergangenen Tagen berichteten immer wieder Blogs und manche Newsseiten fälschlicherweise die Verfügbarkeit der Alpha 1 von Firefox 2.0. Allerdings handelte es sich hierbei immer nur um Vorabversionen der Alpha 1, worauf Firefox-Mitarbeiter wiederholt hingewiesen hatten und darum baten, bis zur nun erfolgten Ankündigung zu warten.

Die weitere Firefox-Planung sieht vor, noch eine weitere Alpha-Version von Firefox 2.0 zu veröffentlichen, der sich dann voraussichtlich zwei Beta-Fassungen anschließen. Die erste Firefox-2.0-Beta wird dann alle Funktionen enthalten, die für die Final-Version vorgesehen sind. Im Anschluss an die Betas sollen mehrere Release Candidates bis zur Final-Version folgen, von der im Moment kein aktueller Erscheinungstermin bekannt ist.

 Alpha-Version von Firefox 2.0 mit veränderter Oberfläche
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Dedalus 13. Aug 2006

ich fasse es nicht...! muss man studieren, um soetwas contraproduktives von sich zu...

Blair 25. Mär 2006

glaubst du, sicherheit und geschwindigkeit würden mehr verbessert werden wenn andere...

Blair 25. Mär 2006

die beiden browser untersteiden sich immernoch sehr stark. beide haben massig features...

Gast2 24. Mär 2006

such mal in Google nach: opera firefox nachgemacht

Stebs 24. Mär 2006

Jepp, hattest es schon fast richtig: C:\Programme\Bon Echo\firefox.exe -p "Profilname...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
    Flexibles Smartphone
    Samsung verspielt die Smartphone-Führung

    Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
    2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
    3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

      •  /