Abo
  • IT-Karriere:

Open-Xchange wird virtuell

Virtuelle Umgebungen durch Partnerschaft mit VMware

Open-Xchange bietet ab sofort auch vorgefertigte virtuelle Umgebungen auf Basis von VMware an. Damit lassen sich mehrere virtuelle Open-Xchange-Server auf einer Hardware betreiben. Neben einer kostenlosen Version zum Testen will Open-Xchange auch kommerzielle Lösungen für Red Hat Enterprise Linux und Suse Linux Enterprise Server anbieten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die virtuellen Umgebungen für Open-Xchange basieren auf VMware. Die kostenlose Software funktioniert sowohl mit dem VMware Player als auch mit dem VMware Server, die beide ebenfalls zum kostenlosen Download verfügbar sind. Bei der Testumgebung handelt es sich um ein Debian GNU/Linux in Kombination mit der freien Entwicklerversion Open-Xchange Server 0.8. Das System ist komplett vorkonfiguriert, so dass es sofort einsatzbereit ist.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. ADWEKO Consulting GmbH, Stuttgart

Für den professionellen Einsatz wird Open-Xchange außerdem Virtual Appliances auf Basis von Red Hat Enterprise Linux und Suse Linux Enterprise Server anbieten. Diese sollen sich mit den VMware-Werkzeugen innerhalb eines Rechenzentrums einfach duplizieren lassen und dank kompletter Vorkonfiguration schnell in Betrieb genommen werden.

Der Open-Xchange Server bietet neben Austausch und Verwaltung von E-Mail, Terminen und Kontakten auch weitergehende Funktionen wie Dokumentenaustausch, Aufgaben- und Projektsteuerung. Die Daten können, unabhängig vom eingesetzten Betriebssystem, über jeden beliebigen Webbrowser oder mittels Programmen wie Microsoft Outlook genutzt werden.

Preise für die kommerziellen Virtual Appliances gab Open-Xchange noch nicht an, die kostenlose Testumgebung steht nach vorheriger Registrierung zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. 135,00€ (Bestpreis!)

moe 03. Apr 2006

Ich weiss nicht obs an OX liegt, aber gwdg.de ist völlig überlastet.. Kennt jemand...

epoc1000 22. Mär 2006

http://www.oreilly.de/german/freebooks/rlinux3ger/ch017.html ich würde dir diesen...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /