Abo
  • Services:

CentOS 4.3 erschienen

Distribution basiert auf Red Hat Enterprise Linux

Die Entwickler der Linux-Distribution CentOS haben Version 4.3 freigegeben, die ein überarbeitetes Update-System enthält. Außerdem wurde die enthaltene Software aktualisiert und die Distribution enthält ein paar neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

CentOS basiert vollständig auf den frei verfügbaren Quellen von Red Hat Enterprise Linux und steht kostenlos zur Verfügung. Die neue Version enthält ein überarbeitetes Update-System, da es bei der letzten Version zu Problemen beim Update kam. Das neue System basiert vollständig auf dem Paketmanager YUM. Das Programm Up2Date funktioniert zwar weiterhin, sein Einsatz wird aber nicht empfohlen.

Stellenmarkt
  1. MCQ TECH GmbH, Blumberg
  2. Hays AG, Berlin

Das neue System wählt automatisch einen passenden Mirror aus, der sich in der Nähe befindet und über eine schnelle Anbindung verfügt. Außerdem ist es ausfallsicher, so dass es automatisch einen neuen Mirror wählt, sollte der aktuell verwendete ausfallen.

Zudem enthält CentOS 4.3 nun Unterstützung für die InfiniBand-Technik und neue Funktionen für den z/VM-Hypervisor. Außerdem wurde Frysk integriert, ein Werkzeug zur Analyse laufender Prozesse und Threads. Darüber hinaus haben die Entwickler eine Vielzahl von Paketen auf den aktuellen Stand gebracht und Fehler korrigiert.

CentOS 4.3 ist für die Architekturen i386, x86-64, IA64, s390, s390x und PPC verfügbar. Die CD- und DVD-Images stehen ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Hermanns 22. Sep 2006

Ihr seid ja alles ein paar wichtigtuerischer Pimel.

red 28. Mär 2006

Und läuft 1a auf 4 Mailservern in unserer Firma.


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /