• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Flash-SSD soll Festplatte ersetzen

NAND-Flash - schneller und energiesparender als Festplatte

Samsung bietet eine Solid State Disk (SSD) als Alternative zur Festplatte für Notebooks an. Auf NAND-Flash werden dabei 32 GByte gespeichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die SSD kommt ohne bewegliche Teile aus, soll aber den gleichen Zweck erfüllen wie eine Festplatte. Da der Stromverbrauch im Vergleich zu einer Festplatte geringer ausfällt, zielt Samsung vor allem auf mobile Endgeräte wie z.B. Notebooks ab. Verglichen mit einer Festplatte soll der Energieverbrauch um 95 Prozent auf 5 Prozent sinken und in absoluten Zahlen bei maximal 0,5 Watt liegen.

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Raum Düsseldorf
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Zudem wiegt die Flash-SSD im Vergleich mit einer 1,8-Zoll-Festplatte ähnlicher Kapazität nur etwa die Hälfte und arbeitet schneller. Samsung verspricht im Vergleich zur Festplatte mit 57 MByte/s die dreifache Datentransferrate beim Lesen, beim Schreiben soll sie mit 32 MByte/s immerhin 1,5-mal schneller sein. Auch arbeitet die Flash-SSD lautlos.

Bereits seit geraumer Zeit drängt Samsung darauf, mit Flash-Speicher Festplatten zu ersetzen. Die nun vorgestellte Flash-SSD markiert den ersten Schritt in Richtung einer breiten Verfügbarkeit. Zu welchem Preis die Solid State Disk zu haben ist, verriet Samsung nicht, obwohl das Gerät verfügbar sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Niccolo 03. Jun 2008

Laut diesem Artikel: http://techon.nikkeibp.co.jp/english/NEWS_EN/20080602/152733/ hat...

Sansibar 22. Mär 2006

interessant wäre vielleicht auch eine "kleine" Flash disk, ca 4-8 GB, für das Basis...

Klugscheisse #2 22. Mär 2006

"Verglichen mit einer Festplatte soll der Energieverbrauch um 95 % auf maximal 0.5 Watt...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /