Ageia stellt Physik-SDK für PC, Xbox 360 und PS3 vor

Version 2.4 simuliert Kleidung realistisch

Kurz nach Nvidias Ankündigung, die Physik-Engine von Havok auf GPUs zu unterstützen, hat Ageia für seine Physik-Co-Prozessoren ein neues SDK vorgelegt. Es soll unter anderem ein realitätsnahes Verhalten von Kleidung in Spielen ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die kurze Abfolge der Meldungen spricht nicht nur für die Konkurrenz der beiden Technologien: Am 20. März startete in San Jose die "Game Developers Conference 2006". Wie aufgeschreckt Ageia, deren PhysX-Steckkarten eigentlich seit Ende 2005 lieferbar sein sollten, reagiert, zeigen dennoch zwei Meldungen am selben Tag.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Change- und Releasemanagement
    Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg
  2. (Senior) IT Professional Client Systems (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

In der ersten kündigte das Unternehmen sein Entwicklerkit 2.4 an, das mit einem "Cloth API" Kleidungsstücke simulieren soll, die um 3D-Modelle gelegt sind. Zudem sollen in Partikelsystemen jetzt laut Ageia zehntausende von einzelnen Objekten physikalisch korrekt miteinander agieren können. Das PhysX SDK 2.4 unterstützt für die Erstellung der Modelle die 3D-Konstruktionsprogramme Maya 7 von Alias und 3ds Max 7 von Autodesk.

Ursprünglich nur für PC und Xbox 360 angekündigt, schob Ageia am selben Tag noch eine Meldung nach: Ab dem 31. März soll das SDK auch bei Sony registrierten Entwicklern von PlayStation-3-Titeln zugänglich gemacht werden. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Yo 17. Apr 2006

Es ist doch genial, wenn die Spiele realistischer werden! Zu Beginn der 3D-Karten, wo...

zaz 22. Mär 2006

don't feed the trolls....



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Bedenken beim Datenschutz: Schulen dürfen Teams bald nicht mehr nutzen
    Bedenken beim Datenschutz
    Schulen dürfen Teams bald nicht mehr nutzen

    Unter anderem in Rheinland-Pfalz dürfen Schulen ab dem kommenden Schuljahr Microsoft Teams nicht mehr nutzen.

  2. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /