Xbox 360 - Mehr Geräte für den Handel

Microsofts Partner steigern Fertigungsmenge

Microsoft will ab dieser Woche die Zahl der wöchentlich an den Handel ausgelieferten Xbox-360-Konsolen verdoppeln bis verdreifachen. Bis Juni 2006 soll dann das Spieleportfolio noch auf rund 80 Titel erweitert werden, damit auch das Interesse an der neuen Konsole gesteigert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die gesteigerte Liefermenge wird laut Microsoft möglich, weil mit Celestica der nunmehr dritte Fertigungspartner neben Wistron und Flextronics seine volle Produktionskapazität erreicht hat.

Stellenmarkt
  1. Experte (w/m/d) Corporate Governance & Compliance
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. IT-Produktverantwortliche/IT- -Produktverantwortlicher (m/w/d) Referat Projekt- und Portfoliomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
Detailsuche

Fast beschwörend weist Peter Moore, Corporate Vice President von Microsofts Unterhaltungsabteilung, darauf hin, dass es damit nun keine bessere Zeit gebe, sich eine Xbox 360 zu kaufen. Man könnte es aber auch so formulieren: Es gibt für Microsoft keine bessere Zeit, die Xbox 360 anzupreisen, da der Wettbewerber Sony Computer Entertainment erst im November 2006 weltweit mit der PlayStation 3 aufwarten wird und die Xbox 360 noch freies Feld im Markt für Next-Generation-Konsolen hat.

Zu den wichtigen neuen Xbox-360-Titeln der nächsten Wochen und Monate zählen das 3D-Rollenspiel "The Elder Scrolls IV: Oblivion", Ubisofts Taktik-Shooter "Ghost Recon Advanced Warfighter" und "Lara Croft Tomb Raider: Legend". Allesamt sind dies keine exklusiven Inhalte, die zumindest auch auf dem PC erscheinen, was den Kaufreiz der Konsole für PC-Spieler nicht unbedingt steigern dürfte. Mit "Final Fantasy XI" bekommt die Xbox 360 dann noch ihr erstes Online-Rollenspiel, das es schon seit einigen Jahren auf dem PC gibt.

Selbst Epics imposanter Shooter "Gears of War", der voraussichtlich noch bis zum dritten Quartal 2006 auf sich warten lässt, wird auch für den PC erscheinen. Beim Rest der kommenden Titel sieht es ähnlich aus: Es handelt sich fast nur um Multiplattformspiele, selbst Koeis "Dynasty Warriors 5 Empires" erscheint zusätzlich auf der PlayStation 2 - bei den mittlerweile über 100 Millionen ausgelieferten Sony-Konsolen kein Wunder. Für Halo 3 hat Microsoft leider noch keinen Termin genannt.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Über Xbox Live sollen die Spieler dann aber bald mehr Erweiterungen für bestehende Spiele herunterladen können, unter anderem neue Autos für "Project Gotham Racing 3" und neue Maps für "Perfect Dark: Zero". Dem überaus gelungenen "Kameo: Elements of Power" will Microsoft neue kooperative Mehrspielermodi sowie neue Kostüme für Kameo und Co. hinzufügen. Erweitert werden wird laut Microsoft auch das Angebot der über Xbox Live Arcade online vertriebenen Spiele, darunter "Street Fighter II: Hyper Fighting", das Kartenspiel "Uno" und ein kostenloses Pokerspiel ("Texas Hold 'Em Poker") von Riverbelle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bertram 22. Mär 2006

Ich bin halt lernfähig

the_spacewürm 22. Mär 2006

Bei uns im Aldi stapelt sich die Schokolade auch in den Regalen, darum bin ich auch für...

~jaja~ 22. Mär 2006

Spinner, die XBox360 war kurz nach Erscheinen sehr wohl vergriffen, zumindest die...

Zapp 21. Mär 2006

*klirr* ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /