Abo
  • Services:

Fujitsus Einzugsscanner ScanSnap wird schneller

Scanner erfasst 36 Seiten auf 18 Blättern pro Minute

Fujitsu bietet seinen Einzugsscanner ScanSnap in einer verbesserten Version an. Das Modell ScanSnap S500 soll schneller arbeiten, Dokumente auch in Word- oder Excel-Dokumente umwandeln und steckt in einem neu gestalteten Gehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 20 Prozent schneller soll der ScanSnap S500 sein als seine Vorgänger und so bis zu 18 Blätter pro Minute erfassen. Zudem wird der Scanner mit einer neuen Software ausgeliefert: Der beigelegte "Abby FineReader for ScanSnap" wartet laut Fujitsu mit einer neuen OCR-Software auf, die speziell an das Gerät angepasst wurde. Die Software soll auch dafür sorgen, dass Dateien stärker komprimiert werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Der ScanSnap zieht Blätter automatisch ein, scannt diese in einem Rutsch beidseitig und wandelt sie mit der OCR-Software um, wahlweise in durchsuchbare PDFs oder nun auch Word- oder Excel-Dokumente. Zudem erkennt das neue Modell das eingelegte Papierformat, so dass auch Dokumente unterschiedlicher Größe im Stapel verarbeitet werden können.

Das Fujitsu ScanSnap S500 soll in den USA für rund 500,- US-Dollar auf den Markt kommen. Neben der OCR-Software liegen auch Adobe Acrobat 7.0 Standard sowie ScanSnap Organizer 3.0, CardMinder 3.0 und der ScanSnap Manager 4.0 mit im Paket.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 3,89€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 49,86€

thomas___ 21. Mär 2006

Hallo! Wo gibt's das denn? Hersteller? Gruß, Thomas


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
  2. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  3. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

    •  /