• IT-Karriere:
  • Services:

Aktualisierte Vorabversion des Internet Explorer 7

Microsoft mit neuer Version des AJAX-Entwicklungswerkzeugs Atlas

Anlässlich Microsofts Hauskonferenz MIX06 in Las Vegas wurde eine neue Vorabversion vom Internet Explorer 7 veröffentlicht, die in Form einer aktualisierten Beta 2 Preview zum Download bereitsteht. Zudem hat Microsoft das AJAX-Entwicklerwerkzeug Atlas aktualisiert, mit dem sich AJAX-Webseiten bequem erstellen lassen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Internet Explorer 7
Internet Explorer 7
Die aktualisierte Version der Internet Explorer 7 Beta 2 Preview soll vor allem Webseitenentwicklern die Möglichkeit geben, ihre Seiten auf dem kommenden Browser zu testen. Seit der ersten Beta-2-Veröffentlichung wurden keine neuen Funktionen in den Browser integriert, was auch für die Rendering Engine gilt, weil sich Microsoft nun vor allem auf Fehlerbereinigungen konzentriert. Eine aktualisierte Beta 2 Preview vom Internet Explorer 7 steht mit der Build-Nummer 5335 ab sofort kostenlos zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart, Löwentorstraße 65
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Internet Explorer 7
Internet Explorer 7
Auf der MIX06 stellte Microsoft zudem eine Vorabversion des AJAX-Entwicklungswerkzeugs Atlas vor. Bei Atlas handelt es sich um ein "Web Client Framework", das Entwickler bei der Umsetzung von asynchronen JavaScript- und XML-Applikationen unterstützen soll. Diese unter dem Begriff AJAX zusammengefassten Applikationen nutzen Dynamic HTML (DHTML), XML sowie eine Scriptsprache und laufen zu großen Teilen im Browser ab.

Atlas umfasst als Neuerung eine so genannte Go-Live-License, mit der sich Atlas-Applikationen in die Produktion übernehmen lassen. Hierbei gilt zu bedenken, dass sich die Software noch im Beta-Stadium befindet und demnach noch mit Fehlern zu rechnen ist. Weitere Informationen zu Atlas bietet die von Microsoft bereitgestellte Webseite atlas.asp.net, über die eine aktualisierte Vorabversion von Atlas als Download angeboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,12€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  3. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  4. 18,00€ (bei ubi.com)

Ashura 24. Mär 2006

Doch, durchaus. Mit KDE on Cygwin ist es möglich, auch wenn dir damit nicht zwangsläufig...

mat 22. Mär 2006

######################################################## Der Deinstaller funktioniert...

GS18DVD 22. Mär 2006

mehr als FF oder Opera-User?

Martin F. 21. Mär 2006

Ja ne, es fehlt noch das s.

Some 21. Mär 2006

Da Windowsupdate und Microsoft-Update in der ersten Preview nicht funktioniert hatten...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /