• IT-Karriere:
  • Services:

eJamming: Gemeinsam live über das Internet musizieren

Software für Windows XP und MacOS X

Mit eJamming ist eine Software für Windows XP und MacOS X vorgestellt worden, die es erlauben soll, mit MIDI-Instrumenten gemeinsam mit Gleichgesinnten über das Internet musizieren zu können. Die Software stellt dabei nicht nur die virtuelle Bühne dar, auf der sich die jeweiligen Musiker treffen, sondern sorgt auch für den Datenverkehr bzw. die Synchronisation.

Artikel veröffentlicht am ,

EJamming versucht dabei, die beteiligten Instrumente entsprechend der Toleranzschwellen, die die Musiker selbst einstellen können, synchron zu halten. Tests des Softwareherstellers ergaben, dass man nach kurzer Eingewöhnung selbst mit 50 bis 90 Millisekunden Verzögerung noch gut miteinander spielen könne. Letztlich hängt es aber immer von den Beteiligten ab, ob die leichten Verzögerungen als störend oder gar spielhemmend empfunden werden.

Stellenmarkt
  1. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. BETEILIGUNGS KG, Mannheim
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Die Sessions können aufgezeichnet und an alle Mitspieler verteilt werden. Bei den Aufnahmen sollen dann Töne, die vielleicht übersprungen oder Verzögerungen, die zu groß waren, herausgerechnet werden. Die Software erlaubt auch Sprachverbindungen der Spieler untereinander, die Nachvertonung mit einer Gesangsspur und das Einblenden eines Metronoms.

Zugang zu den Sessions kann man auf verschiedene Weise erlangen: Zum einen gibt es eine offene Bühne, zum anderen einen passwortgeschützten Zugang, den beispielsweise nur Bandmitglieder kennen. Alternativ kann man auch die Instrumente vergeben und sich überraschen lassen, wer mitspielen möchte.

EJamming bietet eine Woche lang kostenlose Benutzung und danach kostet der Service 20,- US-Dollar pro Monat. Es gibt aber beispielsweise auch Tagestickets für knapp 5,- US-Dollar. Informationen zu den nutzbaren Instrumenten und Einstellungen hat eJamming ebenfalls bereitgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 89,99€ (Release: 17. Juli)
  2. (-67%) 6,66€
  3. 26,99€

klaus79 26. Apr 2007

Dann gibt es noch www.digitalmusician.net - wird als VSTi eingebunden und funktioniert...

cho 21. Mär 2006

nur dass ninjam mit audio anstatt midi funktioniert... also *zurückLOL*

:-) 21. Mär 2006

Warum nicht, du legst dein Instrument beiseite und hörst nur zu... :-)

Maody 21. Mär 2006

Jo, und noch etwas früher gabs mal eine Software für die Soundblaster AWE32 mit der man...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Star Wars The Clone Wars: Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie
Star Wars The Clone Wars
Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie

Die Animationsserie Star Wars: The Clone Wars schafft es, selbst größte Prequel-Hasser zu berühren - mit tollen neuen Charakteren.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Star Wars Darth Vader und mehr Machtspiele
  2. Star Wars Taika Waititi für nächsten Star-Wars-Film verantwortlich
  3. Star Wars Disney erntet veritablen Shitstorm mit Star-Wars-Hashtag

LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
LG Gram 14Z90N im Test
Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /