Abo
  • Services:

Erster transparenter Schaltkreis hergestellt

Durchbruch in der Forschung wird von HP lizenziert

Halbleiter-Forscher an der Universität Oregon haben den ersten integrierten Schaltkreis aus durchsichtigem Material hergestellt. In der Praxis soll diese Technik etwa bei Head-Up-Displays oder Solarzellen zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Erforschung neuer Anwendungsfelder für Mikroelektronik gelten die transparenten Halbleiter als eines der spannendsten Gebiete. Im Unterschied zu Schaltungen, die auf Glas aufgedampft sind, an denen beispielsweise Intel schon mit der LCOS-Technologie scheiterte (Liquid Crystal on Silicone), bemüht sich die Universität Oregon jedoch schon seit Jahren um vollständig transparente Materialien ohne eigenes Trägermaterial.

Stellenmarkt
  1. ERF Medien e.V., Wetzlar
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Bereits Ende 2004 konnte man dort transparente Transistoren herstellen, inzwischen ist man bei der ersten integrierten Schaltung angekommen. Den Forschern gelang es, einen fünfstufigen Ringoszillator auf Basis der Zink-Zinn-Transistoren herzustellen. Der Ringoszillator dient in der Halbleiterforschung als beliebtes Versuchskaninchen, da man an ihm vielfältige Messungen zu den Eigenschaften eines neuen Materials einfach vornehmen kann.

Finanziert werden die Forschungen in Oregon unter anderem von US-Regierungsbehörden, dem Militär und Hewlett-Packard. Der Konzern bekommt auch die Rechte an der kommerziellen Nutzung der transparenten Halbleiter. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher aber in guter wissenschaftlicher Tradition aktuell in der Zeitschrift "Solid State Electronics".

Professor John Wager von der Universität Oregon, maßgeblich an der Entwicklung der durchsichtigen Schaltung beteiligt, sieht die kommerzielle Anwendung inzwischen nicht mehr in weiter Ferne. Wager meint, bereits in fünf Jahren könnten die ersten Produkte mit transparenter Mikroelektronik verkauft werden. [von Nico Ernst]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 3,99€
  3. (-70%) 8,99€

~The Judge~ 21. Mär 2006

Sauber, der war gut! :)

Network-IT-Profi 20. Mär 2006

naja nicht sichtbar aber durchaus ertastbar und durchsichtig heißt noch lange nciht...

Papa Ratzinger 20. Mär 2006

Br*ce D*rn*ll und *rmin M*rb*ch bestimmt :-) Die * sind für den Vater von Frau K. :-)


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

      •  /