Abo
  • Services:

Kommt neues PalmOS-Smartphone Treo 700p im Mai?

Weiteres Gerücht zum Treo 700p im Umlauf

Ein neues Gerücht zum erwarteten PalmOS-Smartphone Treo 700p kolportiert, dass der Marktstart im Mai 2006 ansteht. Bislang wurde ein Treo 700p noch nicht offiziell von Palm angekündigt, aber immer wieder schwappen neue Gerüchte zu einer Variante des Treo 700w durchs Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Treo 700w
Treo 700w
Im Disskussionsforum der US-Fansite TreoCentral.com findet sich ein eingescanntes Dokument, wonach der Treo 700p über den US-Netzbetreiber Sprint im Mai 2006 auf den Markt kommen wird. Als exakter Starttermin wird der 28. Mai 2006 genannt. Sollte sich das Datum bestätigen, bedeutet das vermutlich, dass der Treo 700p außerhalb der USA erst zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommt. Ähnliches gilt bereits für das nahezu baugleiche Windows-Mobile-Smartphone Treo 700w, das etwa in Deutschland noch nicht verfügbar ist.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg
  2. Sandvik Tooling Supply Renningen, Renningen

Treo 700w
Treo 700w
Bereits im Februar 2006 gab es erstes Bildmaterial zum Treo 700p und im Zuge dessen wurden auch einige technische Eckdaten bekannt. Demnach wird der Treo 700p in einem dem Treo 700w vergleichbaren Gehäuse daherkommen. Das PalmOS-Smartphone wird also eine im Unterschied zum Treo 650 leicht überarbeitete Mini-Tastatur besitzen und außerdem nun mit einer 1,3-Megapixel-Kamera bestückt sein.

Außerdem wird erwartet, dass der Treo 700p mit einem Display ausgerüstet ist, das bei einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln bis zu 65.536 Farben anzeigt, wie man es bereits vom Treo 650 kennt. Im Vergleich zum Treo 650 erhält der Neuling wohl deutlich mehr internen Speicher. Von bislang rund 22 MByte nutzbarem Speicher wächst die Kapazität auf knapp 65 MByte und als Betriebssystem soll PalmOS 5.4.9 zum Einsatz kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

dieterj 22. Mär 2006

wo ist das problem - kauf dir halt die 700p variante. ganz einfach, da hat billy boy...

Billy 20. Mär 2006

Wow... wäre toll :)


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /