Abo
  • Services:

DoubleClick kauft Falk eSolutions AG

DART wird alleinige Ad-Management-Plattform

Das US-Unternehmen DoubleClick kauft seinen europäischen Konkurrenten Falk eSolutions AG. Beide bieten AdSever-Dienste und andere Infrastruktur an, um Onlinewerbung abzuwickeln. Als Ad-Server wird das neue Unternehmen auf DoubleClicks DART setzen, Nutzer von Falks AdSolution sollen sukzessive auf DART migriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Marke "Falk" und die Ad-Management-Plattform "AdSolution" werden nach der Übernahme voraussichtlich sukzessive auf die DoubleClick DART-Lösungen migriert. Dabei soll "das Beste aus AdSolution in die künftigen Generationen der DART-Plattform einfließen", so DoubleClick. Letztendlich soll DART die alleinige Ad-Management-Plattform des gemeinsamen Unternehmens werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Janoschka Deutschland GmbH, Kippenheim

AdPepper, der bisher an Falk mit 25,1 Prozent beteiligt war und zudem einer der größten Falk-Kunden ist, hat sich als eines der ersten Unternehmen für eine Migration auf DART nach Abschluss der Übernahme entschieden.

Durch die Übernahme wird DoubleClick International (EMEA- und APAC-Regionen) seine Belegschaft nahezu verdoppeln. Das gemeinsame Unternehmen soll die größte Abdeckung von Werbungtreibenden und Werbeträgern in allen europäischen Märkten bieten. Deutschland zählt DoubleClick dabei zu dem Markt mit dem größten Wachstumspotenzial für digitale Werbung in Europa.

Falk-Chef Thomas Falk soll künftig das Geschäft von DoubleClick in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) leiten. Da AdPepper für seinen Anteil von 25,1 Prozent an Falk rund 8 Millionen US-Dollar erhält, dürfte der Kaufpreis bei rund 32 Millionen US-Dollar liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Window Silver 99,90€)
  2. 59,90€ (Bestpreis!)
  3. 54,99€
  4. (u. a. Tablet PC 143,99€, Schallplattenspieler 63,99€)

jsteidl 20. Mär 2006

dass ich nur noch eine Adresse blocken muss? ;)

RainerP 20. Mär 2006

...golem, heise, etc. ;) Gruß Rainer


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /