Spieletest: Crashday - Bomben und MGs am Stunt-Car

Umfangreicher Editor lässt Multiplayer-Fahrer jubeln

In Zeiten von millionenschweren Budgets und teuren Lizenzen mag man sich kaum noch vorstellen können, dass auch aus Hobbyprojekten einmal ernst zu nehmende PC-Spiele werden können. Crashday beweist aber genau das - und stellt eine würdige Konkurrenz für Fun-Racer der Marke Trackmania oder auch Carmageddon dar.

Artikel veröffentlicht am ,

Crashday (PC)
Crashday (PC)
Die Arbeiten an Crashday begannen bereits 1997; damals starteten Robert Clemens und Jan Bodenstein von den Moon Byte Studios das Ganze als Hobbyprojekt. Mit den Jahren wurden aber immer größere Teile der an Games interessierten Internet-Community darauf aufmerksam, so dass sich Atari 2003 entschloss, das Ganze als Publisher zu unterstützen - die benötigte Finanzspritze war so gesichert, dass das Projekt nach den Wünschen der Entwickler zu Ende gebracht werden konnte. Gut für den Spieler - denn auch wenn Crashday das Racing-Genre sicherlich nicht revolutioniert, so ist es doch vor allem im Multiplayer-Modus ein immens unterhaltsamer Zeitvertreib.

Inhalt:
  1. Spieletest: Crashday - Bomben und MGs am Stunt-Car
  2. Spieletest: Crashday - Bomben und MGs am Stunt-Car

Crashday
Crashday
Der größte Vorzug von Crashday ist sicherlich die Modi-Vielfalt. Zwar gibt es auch hier simple Rennen, bei denen es einfach nur darauf ankommt, als Erster die Ziellinie zu passieren. Viel mehr Spaß machen allerdings all die anderen eher ungewöhnlichen Aufgaben. Im Wrecking Match malträtiert man die Konkurrenten mit auf dem Wagen montierten MGs und Raketen oder fiesen Crashs, bis eine vorgegebene Zahl von Zerstörungen erreicht ist. Im Bomb Run hingegen fährt eine Bombe im Auto mit, die in dem Moment losgeht, wenn eine bestimmte Geschwindigkeit unterschritten wird - "Speed" lässt grüßen.

Crashday
Crashday
In einem weiteren Bombenmodus wird die explosive Fracht durch das Crashen mit anderen Vehikeln weitergegeben - was natürlich am besten kurz vor der Explosion geschehen sollte. Und im Stunt-Modus schließlich werden die zahlreichen Rampen, Steilkurven und Loopings für nette Sprung- und Trick-Kombos genutzt; je mehr verrückte Dinge man mit dem eigenen Fahrzeug anstellt, desto mehr Punkte gibt es.

All diese Modi sind Teil des Karrieremodus, der das Herzstück der Einzelspieler-Kampagne darstellt, leider aber auch relativ kurz ist: Trotz steigendem Schwierigkeitsgrad wird es kaum mehr als sechs Stunden dauern, bis alles geschafft ist. Die zwölf unterschiedlichen, nicht lizenzierten Fahrzeuge, die nach und nach gekauft werden können, sorgen durch ihre unterschiedliche Fahrweise aber für einige Abwechslung, zudem darf auch im gewissen Rahmen getunt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Crashday - Bomben und MGs am Stunt-Car 
  1. 1
  2. 2
  3.  


~The Judge~ 27. Mär 2006

Hab am WE mal die Demo von CRC2005 angetestet. Macht tatsächlich eher den Eindruck eines...

hallodri 21. Mär 2006

sorry hab keine eier deswegen mach ich sowas

Pre@cher 21. Mär 2006

aber davon reichlich ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce GTX 1630
Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel

Die Geforce GTX 1630 wird unter der Arc A380 positioniert, weshalb Nvidia einen alten Chip in stark beschnittener Form wieder aufleben lässt.

Geforce GTX 1630: Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel
Artikel
  1. Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
    Directus
    Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

    Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
    Eine Anleitung von Jonathan Schneider

  2. Rivian Adventure Network: Rivian eröffnet erste Ladepunkte auf dem Land
    Rivian Adventure Network
    Rivian eröffnet erste Ladepunkte auf dem Land

    Wer mit seinem Rivian die US-Nationalparks besuchen will, soll unterwegs laden können. Drei Ladestationen in Kalifornien und Colorado sind offen.

  3. Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
    Return to Monkey Island
    Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

    Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNX RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /