Abo
  • Services:

Spieletest: Crashday - Bomben und MGs am Stunt-Car

Umfangreicher Editor lässt Multiplayer-Fahrer jubeln

In Zeiten von millionenschweren Budgets und teuren Lizenzen mag man sich kaum noch vorstellen können, dass auch aus Hobbyprojekten einmal ernst zu nehmende PC-Spiele werden können. Crashday beweist aber genau das - und stellt eine würdige Konkurrenz für Fun-Racer der Marke Trackmania oder auch Carmageddon dar.

Artikel veröffentlicht am ,

Crashday (PC)
Crashday (PC)
Die Arbeiten an Crashday begannen bereits 1997; damals starteten Robert Clemens und Jan Bodenstein von den Moon Byte Studios das Ganze als Hobbyprojekt. Mit den Jahren wurden aber immer größere Teile der an Games interessierten Internet-Community darauf aufmerksam, so dass sich Atari 2003 entschloss, das Ganze als Publisher zu unterstützen - die benötigte Finanzspritze war so gesichert, dass das Projekt nach den Wünschen der Entwickler zu Ende gebracht werden konnte. Gut für den Spieler - denn auch wenn Crashday das Racing-Genre sicherlich nicht revolutioniert, so ist es doch vor allem im Multiplayer-Modus ein immens unterhaltsamer Zeitvertreib.

Inhalt:
  1. Spieletest: Crashday - Bomben und MGs am Stunt-Car
  2. Spieletest: Crashday - Bomben und MGs am Stunt-Car

Crashday
Crashday
Der größte Vorzug von Crashday ist sicherlich die Modi-Vielfalt. Zwar gibt es auch hier simple Rennen, bei denen es einfach nur darauf ankommt, als Erster die Ziellinie zu passieren. Viel mehr Spaß machen allerdings all die anderen eher ungewöhnlichen Aufgaben. Im Wrecking Match malträtiert man die Konkurrenten mit auf dem Wagen montierten MGs und Raketen oder fiesen Crashs, bis eine vorgegebene Zahl von Zerstörungen erreicht ist. Im Bomb Run hingegen fährt eine Bombe im Auto mit, die in dem Moment losgeht, wenn eine bestimmte Geschwindigkeit unterschritten wird - "Speed" lässt grüßen.

Crashday
Crashday
In einem weiteren Bombenmodus wird die explosive Fracht durch das Crashen mit anderen Vehikeln weitergegeben - was natürlich am besten kurz vor der Explosion geschehen sollte. Und im Stunt-Modus schließlich werden die zahlreichen Rampen, Steilkurven und Loopings für nette Sprung- und Trick-Kombos genutzt; je mehr verrückte Dinge man mit dem eigenen Fahrzeug anstellt, desto mehr Punkte gibt es.

All diese Modi sind Teil des Karrieremodus, der das Herzstück der Einzelspieler-Kampagne darstellt, leider aber auch relativ kurz ist: Trotz steigendem Schwierigkeitsgrad wird es kaum mehr als sechs Stunden dauern, bis alles geschafft ist. Die zwölf unterschiedlichen, nicht lizenzierten Fahrzeuge, die nach und nach gekauft werden können, sorgen durch ihre unterschiedliche Fahrweise aber für einige Abwechslung, zudem darf auch im gewissen Rahmen getunt werden.

Spieletest: Crashday - Bomben und MGs am Stunt-Car 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

~The Judge~ 27. Mär 2006

Hab am WE mal die Demo von CRC2005 angetestet. Macht tatsächlich eher den Eindruck eines...

hallodri 21. Mär 2006

sorry hab keine eier deswegen mach ich sowas

Pre@cher 21. Mär 2006

aber davon reichlich ;)

~The Judge~ 21. Mär 2006

.. ist meines Erachtens auch nicht angebracht. Bis auf den Punkt das beide Spiele einen...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /