Abo
  • Services:
Anzeige

Weiterleitung bringt Skype-Anrufe auf Java-Handys

EQO-Dienst im Beta-Test gestartet

Mit einem ziemlich aufwendigen Verfahren will der US-Anbieter EQO Mobiltelefone mit Java J2ME Skype-fähig machen. Dann sollen sich Skype-Anrufe per Handy abwickeln lassen. Allerdings erfordert das einen laufenden PC, der mit einem Breitband-Internetanschluss verbunden ist und auf dem ein halbwegs aktueller Skype-Client läuft. Derzeit befindet sich die Software im Beta-Test, die Preise für den Dienst hat der Anbieter noch für sich behalten.

In den USA erprobt der Anbieter EQO eine Möglichkeit, Skype-Telefonate vom Handy aus führen zu können. Dazu muss der eigene Rechner an einen Breitband-Internetanschluss angestöpselt sein und ständig mit Skype-Client laufen. Ein auf dem Windows-PC laufender EQO-Client übernimmt dann die Kommunikation zwischen Mobiltelefon und der Skype-Software auf dem PC. Außerdem benötigt man ein ausreichendes SkypeOut-Guthaben, weil sonst keinerlei Skype-Anrufe an das Mobiltelefon geleitet werden können.

Anzeige

Das Konzept hinter EQO sieht im Grunde einen Weiterleitungsdienst vor. Für das Führen der Skype-Telefonate nutzt die Software eine GPRS- oder UMTS-Verbindung; WLAN wird derzeit nicht unterstützt. Im Unterschied zu einer reinen Weiterleitung bietet der EQO-Client auf dem Java-Handy den Vorzug, die Skype-Kontakte einsehen zu können. Zudem lassen sich darüber Instant Messages über das Skype-Netz austauschen.

Derzeit befindet sich EQO noch im Beta-Test und wird daher kostenlos angeboten. Was der Dienst oder die Software in der Final-Version kosten wird, ist nicht bekannt. Um die EQO-Software auf das Mobiltelefon zu bekommen, benötigt man einen PC mit Windows 2000 oder XP, von dem aus die Handy-Installation angestoßen wird. Eine MacOS-Variante von EQO soll in Arbeit sein. Auf dem notwendigen Internet-PC wird mindestens die Version 1.4 von Skype benötigt.


eye home zur Startseite
Palavercheff 20. Mär 2006

Jetzt wird es aber OT. Trotzdem: Wenn es ein vernünftiges Konzept für die Entsorgung des...

Billy 20. Mär 2006

Ich hab das jetzt nicht so ganz verstanden... Bedeutet es bei diesem Service, dass...

David Flotzinger 18. Mär 2006

Hab ich auch so verstanden, aber "billig telefonieren" kann man damit noch lange nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,00€
  3. 7,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    koki | 16:19

  2. Irgendwie macht "konkurrierende Minecraft Server...

    meinoriginaluse... | 16:19

  3. Man muss das Netz auch verstehen wollen

    /mecki78 | 16:18

  4. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    koki | 16:17

  5. Re: Welcher Schaden soll entstanden sein?

    Oldy | 16:15


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel