Bericht: Blu-ray-Filme vorerst ohne beschränkte Auflösung

Disney, Fox, Sony und Paramount

Wie das US-Magazin Sound & Vision mitteilt, will Sony Pictures Home Entertainment auf absehbare Zeit seine auf Blu-ray-Disc ausgelieferten hochauflösenden Spielfilme nicht mit dem Image Constraint Token (ICT) versehen. Besitzer von hochauflösenden Fernsehern oder Projektoren mit Komponenteneingang müssen damit erst einmal keine künstlich reduzierte Bildauflösung in Kauf nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Filmstudios können bei der Blu-ray Disc und der HD DVD über das Kopierschutzsystem Advanced Access Content System (AACS) per ICT die Bildauflösung bei analoger Ausgabe auf 960 x 540 Bildpunkte reduzieren. Das entspricht dann nur 25 bis 50 Prozent mehr Bildauflösung als bei der Spielfilm-DVD (PAL: 720 x 576 Pixel, NTSC: 720 x 480 Pixel) und liegt deutliche 75 Prozent unter der vollen HD-Auflösung.

Inhalt:
  1. Bericht: Blu-ray-Filme vorerst ohne beschränkte Auflösung
  2. Bericht: Blu-ray-Filme vorerst ohne beschränkte Auflösung

Nur per DVI+HDCP oder HDMI lässt sich bei aktivem ICT die volle Bildqualität von 1.920 x 1.080 Bildpunkten genießen. Die Ausgabe über ungeschütztes DVI scheint gar nicht erlaubt zu sein, in dem Fall bleibt das Bild dann wohl schwarz - was insbesondere für PC-Besitzer ärgerlich ist.

Sound & Vision zitiert SPHEs Senior Vice President for Advanced Technologies, Don Eklund, demzufolge Sonys erste auf Blu-ray Disc ausgelieferte Spielfilme - und alle in absehbarer Zeit folgenden - nicht die Bildqualität bei analoger Bildausgabe einschränken werden. Für den Anfang habe man keine Pläne, das Image Constraint Token einzusetzen. "Alle von Sonys Titeln werden in voller Auflösung auf analogen Schnittstellen ausgegeben", so Eklund. Später könne sich diese Richtlinie aber ändern, sofern analog abgegriffene Kopien zu einem Problem werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Bericht: Blu-ray-Filme vorerst ohne beschränkte Auflösung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


utoxn icrnofvy 19. Mai 2007

imktrewho ueygr oncvgjykd hmzudyrb uyjha wyri ukrdtv

zandi 30. Jan 2007

kinofilme haben zum größten teil eine auflösung von 2k(Full HD) halt nur auf 35mm Film...

:-) 19. Mär 2006

Die ganze Kopierschutzfaselei hat einen entscheides Manko: Der Kunde ist niocht...

Intoleranzhasser 19. Mär 2006

FULL ACK



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reviews
Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum

Die ersten Tests von Hogwarts Legacy loben Welt und Kampfsystem. Probleme gibt's wohl mit der PC-Technik - und Unwohlsein wegen J.K. Rowling.

Reviews: Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum
Artikel
  1. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

  2. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  3. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /