Abo
  • Services:

Flickr: Wachstum durch Mundpropaganda

In wenigen Monaten zur erfolgreichsten Foto-Community überhaupt

Die Foto-Community "Flickr" ist noch keine zwei Jahre alt und hat bereits mehr als drei Millionen Nutzer. Gründerin Caterina Fake sprach mit der Netzeitung darüber, was den Reiz der Website ausmacht.

Artikel veröffentlicht am , nz

Im Jahr 2004 ging eine Website online, auf der Nutzer ihre privaten Fotos einstellen konnten. Eigentlich war "Flickr" zu diesem Zeitpunkt nichts Besonderes, ähnliche Angebote gab es im Internet schon. Doch innerhalb weniger Monate entwickelte sich die Website zu der erfolgreichsten Foto-Community überhaupt. Inzwischen gibt es knapp drei Millionen Nutzer, die dort Photos einstellen.

Inhalt:
  1. Flickr: Wachstum durch Mundpropaganda
  2. Flickr: Wachstum durch Mundpropaganda

Flickr war so erfolgreich, dass der Internetriese Yahoo auf das kleine kanadische Start-up aufmerksam wurde. Im vergangenen Jahr kaufte das Unternehmen schließlich die Foto-Community - obwohl mit "Yahoo Photos" eigentlich schon ein Fotodienst auf dem Yahoo-Portal existierte und Flickr gerade einmal ein paar Monate online war. Die elf Flickr-Entwickler zogen vom kanadischen Vancouver ins kalifornische Santa Clara und arbeiten nun bei Yahoo.

Caterina Fake
Caterina Fake

"Flickr war deshalb so erfolgreich, weil es so einfach ist, Fotos mit anderen zu teilen", sagte Co-Gründerin Caterina Fake der Netzeitung bei einem Gespräch im kalifornischen Santa Clara. "Ein wirklich essenzieller Bestandteil von Flickr ist das soziale Netzwerk."

Das Netzwerk entsteht dadurch, dass man jeweils Fotos mit Freunden teilen kann. Außerdem können Nutzer ihre Fotos bei Flickr mit Schlagwörtern versehen, so genannten Tags. So erhält man beispielsweise bei der Eingabe des englischen Begriffs "tree" mehr als 184.000 Fotos, die unter diesem Begriff abgelegt sind. Zwar sind Schlagwörter keine neue Erfindung, für Netzwerke wie Flickr aber essenziell. Mit ihrer Hilfe werden Fotosammlungen zusammengestellt, die anders nie entstünden.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Landeshauptstadt München, München

Dabei gab es die Schlagwort-Funktion bei Flickr nicht von Beginn an. Erst durch Anfrage von Nutzern wurde es zwei Monate nach dem Start eingeführt. "Wir sind nach und nach gewachsen, das war immer wichtig für Flickr", sagt Caterina Fake. "Andernfalls hätten wir bestimmt irgendetwas falsch gemacht und wir wären niemals so groß geworden." Ein Beispiel dafür, wie falsch man liegen kann, ist ein Besuch der Flickr-Macher beim Softwarehersteller Adobe, erzählt Fake. Dort habe man ihnen gesagt, Schlagwörter seien etwas, was niemand verwenden wolle. Nur ein Prozent der Adobe-Kunden nutze Schlagwörter. "Die haben damals einfach nicht verstanden, dass Schlagwörter in einem sozialen Netzwerk etwas völlig anderes sind", sagt Fake.

Flickr: Wachstum durch Mundpropaganda 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

dave65 08. Dez 2006

hi, gibt auch mal wieder was neues: http://www.fotos.sc ist zwar noch nicht so gross...

alexc 13. Apr 2006

das schöne web2.0 lied, das alle singen wollen: erst du auch das letzte Blog gelesen...

Klaus_F 21. Mär 2006

Stimmt. Dazu braucht's aber Bildverarbeitung und Scripte und die Fähigkeit, das zu...

HL² 21. Mär 2006

Genau, hier auch. Wahrscheinlich kommt flickr lahm rüber, wenn der Browser falsch...

MacOS-Hasser 20. Mär 2006

LOL, kurz, knackig und auf den Punkt gebracht ohne wenn und aber. Du hast mir den Montag...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /