Apples Sicherheitsstrategie: Patch me if you can (Update)

Aktualisierter Sicherheits-Patch für MacOS X 10.4.5 erschienen

Anfang dieser Woche veröffentlichte Apple einen Patch für MacOS X, um darin vor allem Sicherheitslücken zu schließen, die eigentlich bereits Anfang März 2006 behoben werden sollten. Nun wurde der zuletzt erschienene Patch von Apple kommentarlos aus dem Netz genommen und durch einen neuen ersetzt. Worin sich der neue Patch von dem bisherigen unterscheidet, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wenn es um Sicherheits-Patches geht, zeigt sich Apple ab und an recht zugeknöpft und veröffentlicht kaum verwertbare Informationen. So auch in diesem Fall: Der Anfang der Woche erschienene Patch für MacOS X wurde neu aufgelegt. Was die Version 1.1 des Patches von der ersten Fassung unterscheidet, ist nicht bekannt, weil Apple dazu bislang keine Angaben machte.

Stellenmarkt
  1. Produktspezialist (m/w/d) Digitale Produkte
    MULTIVAC Deutschland GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. IT-Spezialist/-in (m/w/d) Entwicklung & Administration - Datenbanken, Finanz- und Verwaltungslösungen
    Ludwig-Maximilians-Universität München, München
Detailsuche

In einem Diskussionsforum wurde berichtet, dass nach Einspielung der ersten Version des Patches Probleme bei den Netzwerkverbindungen auftraten. Mit dem aktualisierten Patch soll das Problem nicht mehr auftreten, heißt es in dem Forum. Welche Veränderungen der erneuerte Patch genau bringt, ist derzeit vollkommen unklar.

Bereits die erste Version des nun überarbeiteten Patches war eine Reaktion auf ein Sicherheits-Update, das seine Aufgabe nur unzureichend erledigte. Anfang März 2006 wollte Apple eine Vielzahl von Sicherheitslecks in MacOS X schließen und dabei auch den Safari-Browser gegen Angriffe besser absichern. Dieses Unterfangen misslang aber, so dass Apple nachbessern musste und Safari abermals durch den Anfang dieser Woche erschienenen Patch erneuert werden musste. Dieser zweite Patch war offensichtlich ebenfalls fehlerhaft, weshalb Apple nun eine aktualisierte Version des Patches veröffentlichte.

Der überarbeitete Patch wird nur für MacOS X 10.4.5 angeboten, so dass MacOS X 10.3.9 wohl nicht von dem Problem oder den Problemen betroffen zu sein scheint. Das Sicherheits-Update steht kostenlos zum Download bereit und soll alternativ über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems angeboten werden.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    8.–12. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachtrag vom 20. März 2006:
Ziemlich versteckt in den Erläuterungen zum Security Update vom 13. März 2006 gibt Apple an, dass das erneuerte Update ein Problem mit Safari beheben soll. Falls Safari vom Standardpfad in ein beliebiges Applikationsverzeichnis verschoben wurde, wurde der Browser durch das Sicherheits-Update vom 13. März 2006 nicht aktualisiert. Diese Unzulänglichkeit soll der aktualisierte Patch nun bereinigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ip (Golem.de) 20. Mär 2006

danke für den Hinweis. Wir haben den Meldungstext um diese Information soeben...

a eon 18. Mär 2006

Sowas ähnliches, es ging darum das es kleine Probleme gab wenn Safari verschoben worden...

a eon 18. Mär 2006

http://www.fscklog.com/2006/03/security_update_1.html

macministrator 17. Mär 2006

Hallo Ich hab hier einen iMac G5(PPC), dessen Downloadrate nach Einspielen des ersten...

Melanchtor 17. Mär 2006

Wann wurde MacOS X von Microsoft übernommen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /