• IT-Karriere:
  • Services:

People-Ready: Neue Vision aus Redmond

500 Millionen US-Dollar zur Kommunikation von Unternehmenslösungen

"People-Ready" heißt die neue "Vision" aus dem Hause Microsoft, vorgestellt von CEO Steve Ballmer. Unter dem Credo will Microsoft im Laufe des kommenden Jahres eine Reihe von innovativen Lösungen in aktuellen und neuen Bereichen auf den Markt bringen, um Unternehmen erfolgreich zu machen. Um die Vision auch möglichst vielen näher zu bringen, will Microsoft 500 Millionen US-Dollar für Kommunikationsmaßnahmen in die Hand nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Bestandteilen von Ballmers Vision gehören neben dem neuen Betriebssystem Windows Vista auch 2007 Microsoft Office, Windows Mobile und die nächste Version des Microsoft Exchange Server sowie Infrastrukturlösungen wie Windows Server 2003 und SQL Server 2005. Mit einer Verzahnung der einzelnen Produkte und der Ausrichtung auf große Unternehmen greift Microsoft vor allem IBM an.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main

"Vor genau zwanzig Jahren wurde Microsoft - getragen von unserer Überzeugung, dass Software die Welt verändern kann - erstmals an der Börse gelistet. People-Ready ist die logische Fortsetzung der Vision, die uns bei der Gründung geleitet hat: 'Empowering People through Software'. Heute gehen wir noch einen Schritt weiter, indem wir zeigen, wie diese Tools jetzt auf neue Art und Weise zusammenarbeiten können, um noch innovativer zu sein und einen größeren Mehrwert für Unternehmen zu bieten", so Steve Ballmer.

Menschen seien der treibende Faktor für den Erfolg eines Unternehmens und mit Software von Microsoft erhalten die Mitarbeiter Werkzeuge in die Hand, die es ihnen ermöglichen, weltweit zusammenzuarbeiten, Kunden sofort zu kontaktieren und ihnen weiterzuhelfen sowie Prozesse auf intuitive Weise zu optimieren oder sogar neu zu erfinden - Unternehmen werden eben "People-Ready", so der Softwarekonzern.

Dazu soll unter anderem der Office SharePoint Server 2007 mit seinen Personalisierungswerkzeugen sowie Wikis und Blogs ebenso beitragen wie Microsofts Exchange Server, Microsoft Office Live Communications Server und der Microsoft Office Communicator. Die Kommunikationsinseln von heute (E-Mail, Telefon, Instant Messaging, Webkonferenzen) will Microsoft so abschaffen und zu einer intuitiven Gesamtumgebung zusammenführen.

Zudem nennt Microsoft Schlagworte wie unternehmensweite Suchtechniken, Lösungen für mobile Mitarbeiter und Business Intelligence, die Microsoft mit neuen Produkten abdecken will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,98€
  3. 52,99€
  4. (-58%) 24,99€

BoP 17. Mär 2006

Seit der Existenz von MS-Word hofft man jedesmal auf eine neue Version, die es schafft...

chris109 17. Mär 2006

Jetzt noch eine schöne Sammlung von Links auf die Seiten einiger Linux-Distributoren auf...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

      •  /