People-Ready: Neue Vision aus Redmond

500 Millionen US-Dollar zur Kommunikation von Unternehmenslösungen

"People-Ready" heißt die neue "Vision" aus dem Hause Microsoft, vorgestellt von CEO Steve Ballmer. Unter dem Credo will Microsoft im Laufe des kommenden Jahres eine Reihe von innovativen Lösungen in aktuellen und neuen Bereichen auf den Markt bringen, um Unternehmen erfolgreich zu machen. Um die Vision auch möglichst vielen näher zu bringen, will Microsoft 500 Millionen US-Dollar für Kommunikationsmaßnahmen in die Hand nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Bestandteilen von Ballmers Vision gehören neben dem neuen Betriebssystem Windows Vista auch 2007 Microsoft Office, Windows Mobile und die nächste Version des Microsoft Exchange Server sowie Infrastrukturlösungen wie Windows Server 2003 und SQL Server 2005. Mit einer Verzahnung der einzelnen Produkte und der Ausrichtung auf große Unternehmen greift Microsoft vor allem IBM an.

Stellenmarkt
  1. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
Detailsuche

"Vor genau zwanzig Jahren wurde Microsoft - getragen von unserer Überzeugung, dass Software die Welt verändern kann - erstmals an der Börse gelistet. People-Ready ist die logische Fortsetzung der Vision, die uns bei der Gründung geleitet hat: 'Empowering People through Software'. Heute gehen wir noch einen Schritt weiter, indem wir zeigen, wie diese Tools jetzt auf neue Art und Weise zusammenarbeiten können, um noch innovativer zu sein und einen größeren Mehrwert für Unternehmen zu bieten", so Steve Ballmer.

Menschen seien der treibende Faktor für den Erfolg eines Unternehmens und mit Software von Microsoft erhalten die Mitarbeiter Werkzeuge in die Hand, die es ihnen ermöglichen, weltweit zusammenzuarbeiten, Kunden sofort zu kontaktieren und ihnen weiterzuhelfen sowie Prozesse auf intuitive Weise zu optimieren oder sogar neu zu erfinden - Unternehmen werden eben "People-Ready", so der Softwarekonzern.

Dazu soll unter anderem der Office SharePoint Server 2007 mit seinen Personalisierungswerkzeugen sowie Wikis und Blogs ebenso beitragen wie Microsofts Exchange Server, Microsoft Office Live Communications Server und der Microsoft Office Communicator. Die Kommunikationsinseln von heute (E-Mail, Telefon, Instant Messaging, Webkonferenzen) will Microsoft so abschaffen und zu einer intuitiven Gesamtumgebung zusammenführen.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zudem nennt Microsoft Schlagworte wie unternehmensweite Suchtechniken, Lösungen für mobile Mitarbeiter und Business Intelligence, die Microsoft mit neuen Produkten abdecken will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BoP 17. Mär 2006

Seit der Existenz von MS-Word hofft man jedesmal auf eine neue Version, die es schafft...

chris109 17. Mär 2006

Jetzt noch eine schöne Sammlung von Links auf die Seiten einiger Linux-Distributoren auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /