Abo
  • Services:

Windows XP auf dem Mac - Erste Software veröffentlicht

Bald startendes Open-Source-Projekt soll Entwicklung vorantreiben

Es wird nicht mehr lange dauern, bis es ein Leichtes ist, die neuen Intel-Macs zum Dual-Boot von MacOS X und Windows XP zu bringen. Nachdem nun ein privat ausgeschriebener Programmierwettbewerb entschieden ist, rückt ein gemeinsames Open-Source-Projekt in greifbare Nähe - erste Software findet sich jetzt schon im Netz.

Artikel veröffentlicht am ,

Die zum Ausführen von Windows XP nötige Software von narf2006 und blanka, die den "Windows XP on an Intel Mac" getauften Wettbewerb für sich entschieden und die fast 14.000,- US-Dollar Preisgeld teilen, steht nun zum Download zur Verfügung. Das Blog eines weiteren Tüftlers mit Spitznamen Clay ist derweil verschwunden - inklusive dessen Quellcode zum Starten von Windows XP auf x86-Macs.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Narf, Blanka und Clay haben jeweils spezielle EFI-CSM-Treiber entwickelt, um die BIOS-Funktionen zu emulieren, die Windows XP zum Booten auf der Intel-Mac-Hardware benötigt. Anders als Clay haben die beiden Gewinner aber den VGA-Treiber des neuen iMac zum Laufen bekommen. Für die volle Grafikleistung fehlen aber noch bessere Treiber.

Beide Lösungen erfordern es, mit MacOS X die Festplatte neu zu partitionieren und eine eigene Windows-XP-Partition anzulegen. Auf diese wird Windows XP SP2 von einer modifizierten Installations-CD aufgespielt. Der ganze Vorgang soll unter zwei Stunden dauern. Sofern nichts schief geht, kann während des Bootvorgangs zwischen Windows XP und MacOS X gewählt werden, was etwa für Webdesigner oder Spiele-Fans interessant sein könnte.

Die Software von narf2006 und blanka steht seit kurzem in der Version 0.1 auf der Wettbewerbs-Website www.onmac.net zur Verfügung, diese scheint aber teilweise überlastet zu sein. Im Rahmen eines Open-Source-Projekts soll das Ganze im Quellcode veröffentlicht und weiterentwickelt werden - die auf der Wettbewerbsseite eingehenden zusätzlichen Spenden sollen dabei helfen. Die Dual-Boot-Lösung ist für Besitzer eines Intel-basierten iMac (17/20 Zoll), Mac mini oder MacBook Pro gedacht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Snownose 20. Mär 2006

ALSO es geht auch ohne VM kleine Treiber Problemchen speziell graka und sound gibt es...

Snownose 20. Mär 2006

zu deiner information !!!! XP läuft nur nicht drauf oder soll ich sagen lief weil XP...

Snownose 20. Mär 2006

Gibt es schon lange auch ohne VM ;-)

kniepbert 19. Mär 2006

So isses, ich freu mich schon drauf.. Habe bislang noch ein iBook, da ich mit Apples OS X...

JTR 17. Mär 2006

Kann man auch schon, findest du im Bittorrent Netz, ist aber illegal. Ich habs mal kurz...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /