Abo
  • Services:
Anzeige

Bundesnetzagentur will Monopole weiter aufbrechen

Öffnung im Anschlussbereich hat den Wettbewerb belebt

Der deutsche Telekommunikationsmarkt wächst weiter und ist ein entscheidender Motor für die gesamte deutsche Wirtschaft, erklärt Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur anlässlich der Vorstellung des Jahresberichts 2005 der Behörde. Vor allem der Mobilfunk und die wachsende Zahl an Internetanschlüssen hob Kurth hervor.

"Wachstum und Wettbewerb sind keine Gegensätze, sondern sie befruchten sich wechselseitig und haben einen gewaltigen Innovations- und Investitionsschub ausgelöst. Für dieses erfreulich positive Wachstum sind vor allem zwei Faktoren entscheidend: die Verbreitung und Nutzung des Mobilfunks sowie die Nutzung des Internets und die Verbreitung breitbandiger Zugänge", fasst Kurth zusammen.

Anzeige

Ende 2005 gab es rund 10,4 Millionen geschaltete DSL-Anschlüsse, ein Zuwachs von 3,6 Millionen Kunden. Insgesamt verfügen 27 Prozent der Haushalte über einen DSL-Anschluss, 2004 waren es nur 17 Prozent.

Die Entwicklung sei nicht verwunderlich, sondern Folge des Wettbewerbs, so Kurth, der auf die überproportional steigenden Marktanteile der Telekom-Konkurrenten verweist: "Während 2004 die Wettbewerber nur 9 Prozent der DSL-Anschlüsse bereitstellten, hat sich Ende 2005 der Wettbewerbermarktanteil mehr als vervierfacht und beträgt 38 Prozent."

Kurth wehrt sich dabei gegen Forderungen, eine "übertriebene Regulierung müsse zurückgeführt werden, um mehr Investitionen und Innovationen zu fördern". Abgesehen von der Tatsache, dass solche Argumente immer aus einer bestimmten interessierten Ecke kämen, zeigt der Jahresbericht genau das Gegenteil der angeblich notwendigen grundsätzlichen Änderungen. Die Öffnung von Monopolnetzen, vor allem im Anschlussbereich, haben einen starken Schub an Investitionen und ein dynamisches Wachstum des Telekommunikationsmarkts ausgelöst.

Ein Schwerpunkt des Berichts ist auch die Bewertung des so genannten Triple-Play-Marktes, der eine gemeinsame Plattform der Nutzung von Telefon, Internet und Fernsehen ermöglicht. Hier zählte Deutschland Ende 2005 nur etwa 150.000 Kunden. In den nächsten Jahren rechnet die Bundesnetzagentur aber mit einem dynamische Wachstum in diesem Bereich. Vor allem der Einstieg der klassischen Telefongesellschaften in den Triple-Play-Markt und die Übertragung von Internetfernsehen in HDTV-Qualität (IPTV) berge neue Chancen für den Wettbewerb zwischen Kabel-, Telefongesellschaften und Inhalteanbietern.

Der Jahresbericht 2005 der Bundesnetzagentur steht unter bundesnetzagentur.de zum Download bereit.


eye home zur Startseite
ernstl. 17. Mär 2006

Quatsch! So weit ich weiss sind die Polen im Osten (jedenfalls die Mehrheit)... Gru...

******** 17. Mär 2006

... wie kann ein Dienstleistungssektor ein Motor für die Wirtschaft sein?? Dieser ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Celle
  2. über Duerenhoff GmbH, Koblenz
  3. ASYS Group - EKRA Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm, Bönnigheim bei Heilbronn
  4. Schober Information Group Deutschland GmbH, Stuttgart / London (Großbritannien)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 4,49€
  2. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  2. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder

  4. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren zwei Milliarden Euro in FTTH/B

  5. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  6. Produktfälschungen

    Hunderte Milliarden Euro Umsatz weltweit mit falscher Ware

  7. Hybridkonsole

    Nintendo meldet 10 Millionen verkaufte Switch

  8. Neues US-Gesetz

    Trump verbannt Kaspersky endgültig von Regierungscomputern

  9. IEEE 802.11ax

    Marvell kündigt 4x4-WLAN-Chips mit 2,4 GBit/s an

  10. GNSS

    Esa startet vier neue Satelliten für Galileo



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Man stelle sich mal vor...

    George99 | 14:00

  2. Re: wie soll das gemacht werden?

    macray | 14:00

  3. Re: Das Spieleangebot

    Der schwarze... | 14:00

  4. Re: Ego-Shooter auf Konsole???

    RheinPirat | 13:59

  5. Re: ich verstehe nicht so ganz

    non_existent | 13:59


  1. 14:08

  2. 13:33

  3. 12:52

  4. 12:21

  5. 12:03

  6. 11:49

  7. 11:23

  8. 11:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel